Dienstag, 21. Juli 2020

Bolzano Festival Bozen startet am 1. August

Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Mit den notwendigen Anpassungen für 2020 präsentiert Bolzano Festival Bozen neue Formate, vor allem aber ein mutiges, innovatives Musikprogramm.

Das European Union Youth Orchestra wird am 18.8. von Gianandrea Noseda geleitet, Solistin in Beethovens Klavierkonzert Nr. 3 ist die Italienerin Beatrice Rana.
Badge Local
Das European Union Youth Orchestra wird am 18.8. von Gianandrea Noseda geleitet, Solistin in Beethovens Klavierkonzert Nr. 3 ist die Italienerin Beatrice Rana.
Bolzano Festival Bozen verwandelt die ganze Stadt in eine große Bühne. Das Programm erstreckt sich über den gesamten August (1.-29.) und umfasst kleine und große Musikmomente.
Die Eröffnung

Das Festival eröffnet mit einem Konzert der Freunde der Gustav-Mahler-Akademie (1.8). Unter Leitung von Philipp von Steinaecker wird hier mit Gustav Mahlers 4. Symphonie in der Bearbeitung für Kammerorchester das erste Konzert seit langem im Bozner Konzerthaus zu hören sein. Am selben Tag wird der Grödner Komponist Eduard Demetz mit seiner Komposition für die Glocken der Bozner Kirchtürme ein Klanggewebe über den Dächer der Stadt spinnen, die Aufführung wird zum Festivalabschluss am 29.8. wiederholt.
Das Haydn Orchester

Das Haydn-Orchester von Trient und Bozen wiederum kommt in diesem Jahr aktiv zu seinem Publikum und bespielt Plätze und Innenhöfe. Um die Reihe „Haydn im Hof“ zu erleben, müssen einfach nur Fenster und Balkontüren geöffnet werden. Mit nicht weniger als 18 Terminen verlässt das Haydn Orchester seine traditionelle Bühne und entsendet Bläser- und Streicherensembles in alle Stadtteile.
Festival für Alte Musik Antiqua

Das Festival für Alte Musik Antiqua untersucht in diesem Jahr historische Spieltechniken, die seit dem 16. Jahrhundert für Orte mit besonderer Akustik, wie den Markusdom in Venedig, entwickelt wurden. Die Konzerte bringen verschiedene Sakralbauten der Stadt zum Klingen und schaffen eindringliche musikalische Erlebnisse. Ein besonderes Highlight ist der Termin Hidden Soloists im Dom von Bozen: Die Solisten, darunter
die Sopranistin Laura Catrani, sind zunächst vor den Blicken des Publikums verborgen und treten erst am Ende des Konzertes in Erscheinung.
Cinema meets Opera

Diese neue Reihe (2., 8., 14.8.) in drei Teilen bringt die große Oper auf die große Leinwand und dabei weit mehr ist, als einfach nur ein Kinoabend: Der albanisch-italienische Tenor Saimir Pirgu, seit Jahren unter den hellsten Sternen am internationalen Opernhimmel, kehrt nach Bozen zurück, wo er seine künstlerische Ausbildung am Monteverdi Konservatorium absolvierte und viele Jahre gelebt hat. Er präsentiert die Werke und erzählt von den gezeigten drei Inszenierungen renommierter Opernhäuser, an denen er selbst beteiligt war. Dabei ergeben sich faszinierende Einblicke und ein ganz persönlicher Zugang zur Welt des großen internationalen Musiktheaters sowie nicht zuletzt die Möglichkeit, Pirgus große Stimme live im Vortrag ausgewählter Arienausschnitte zu erleben.
Busoni Festival

Ebenfalls im NOI Techpark ist das Busoni Festival mit drei Recitals prägender Gewinner des Wettbewerbs zu erleben: Giuseppe Andaloro (6.8.) beginnt mit Sergej Rachmaninov und schlägt einen überraschenden Bogen zu den Songs der Rockband Queen in seinen eigenen Klavierbearbeitungen. Anna Kravtchenko, Gewinnerin des Busoni-Preises 1992, präsentiert am 13. August ein Programm, das ganz Robert Schumann gewidmet ist. Roberto Cominati, der den Busoni ein Jahr später gewann, präsentiert Klavierbearbeitungen der Musik des Barocktitanen Georg Friedrich Händel.
Die Jugendorchester

Den Jugendorchestern bleibt es in diesem Jahr leider verwehrt, in ihrer ganzen, beeindruckenden personellen Stärke und Internationalität in Bozen einzuziehen und aufzutreten. Doch halten EUYO und GMJO ihrer Residenzstadt die Treue und gastieren mit angepasster Besetzung, aber ungebrochener „Star Power“: Das European Union Youth Orchestra wird am 18.8. von Gianandrea Noseda geleitet, Solistin in Beethovens Klavierkonzert Nr. 3 ist die Italienerin Beatrice Rana, deren Karriere in den Jahren seit ihrem ersten Recital beim Busoni Festival einen großartigen Verlauf genommen hat. Das Gustav Mahler Jugendorchester tritt am 21.8. ebenfalls in kompakterer Besetzung an und präsentiert ein anspruchsvolles Programm, mit dem es sowohl in Salzburg als auch an der Elbphilharmonie zu erleben sein wird. Dirigent ist Tobias Wögerer, Solistin die Sopranistin Angela Denoke.
Die Streicherakademie

Die Streicherakademie Bozen ist in diesem Jahr mit zwei Terminen im Programm vertreten, beide im Konservatorium und unter der Leitung von Georg Egger: am 10. August spielt Giuliano Carmignola Violinkonzerte von Mendelssohn Bartholdy Giovanni Battista Viotti, in seinem Doppelkonzert ist Georg Egger auch als Solist zu erleben. Am 25. August sind Violinkonzerte von Bach mit den jungen Solisten Yuki Serino und Julian Kainrath zu hören.
Der Star

Der abschließende Termin ist das Recital des legendären Grigory Sokolov am 29.8., den seine wachsende Bozner Fangemeinde schon freudig erwartet: Sein Recital ist dem 100. Geburtstag von Arturo Benedetti Michelangeli gewidmet.

Tickets
für das Bolzano Festival Bozen sind an Kasse des Stadttheaters und online auf der Festival-Website erhältlich. Aufgrund der geltenden Sicherheitsbestimmungen werden die Sitzplätze in den Räumen erheblich reduziert.Für alle Konzerte, auch für die gratis zugänglichen muss man sich anmelden.

eva