Freitag, 19. Mai 2017

Chris Cornell: Todesursache steht fest

Sein „plötzlicher und unerwarteter“ Tod hat die Musikwelt erschüttert: Am Tag nach dem Bekanntwerden des Ablebens von Soundgarden-Sänger Chris Cornell wurde auch die Todesursache genannt.

Eine Gedenkstätte an den kürzlich gestorbenen Chris Cornell in Seattle.
Eine Gedenkstätte an den kürzlich gestorbenen Chris Cornell in Seattle. - Foto: © APA

Chris Cornell, der Sänger der Band Soundgarden, ist im Alter von 52 Jahren in Detroit gestorben (STOL hat berichtet). Zunächst wurde erklärt, seine Frau Vicky und die Familie seien schockiert von seinem „plötzlichen und unerwarteten Ableben“. 

Erst später wurden die genaueren Umstände seines Ablebens bekannt gegeben: Cornell habe sich selbst in seinem Hotelzimmer erhängt, berichtete der Sender CNN in der Nacht zum Freitag unter Berufung auf eine Mitteilung der Gerichtsmedizin.

Noch am Mittwochabend hatte Cornell mit seiner Band Soundgarden ein Konzert in Detroit gegeben. Vor dem Auftritt hatte der Musiker seinen letzten Tweet abgesetzt: Ein Bild vom Auftrittsort, dem „Fox Theatre“ und die Worte „#Detroit – endlich zurück in Rock City!!!“.

dpa

stol