Montag, 01. Dezember 2014

„Dotterdämmerung“

„Eine zierliche Geigerin und vier Männer mit Bärten“ - so beschrieb unlängst eine deutsche Zeitung das Südtiroler Quintett, das über noch so manch andere Qualitäten verfügt: Da wäre eine unbändige Energie und Spielfreude, die, wo immer es geht, unverstärkt von der Bühne schallt.

stol