Sonntag, 12. April 2020

Ein ganz besonderes Geschenk: Andrea Bocelli singt live im Mailänder Dom

Es ist wohl einer der größten Lichtblicke am von der Coronakrise schwer gezeichneten Ostersonntag 2020: Auf Einladung der Stadt Mailand und des Domes gibt der Tenor Andrea Bocelli um 19 Uhr ein Konzert in der imposanten Kathedrale und macht der ganzen Welt damit ein einzigartiges Geschenk.

Normalerweise singt Andrea Bocelli vor unzähligen Menschen. Am heutigen Ostersonntag sitzt sein Publikum in aller Welt vor den Bildschirmen.
Normalerweise singt Andrea Bocelli vor unzähligen Menschen. Am heutigen Ostersonntag sitzt sein Publikum in aller Welt vor den Bildschirmen. - Foto: © Mark Seliger
Der sonst von Menschen aller Länder und Nationen überfüllte Mailänder Dom wird vollkommen leer sein, wenn Weltstar Andrea Bocelli um 19 Uhr seine gewaltige Stimme erhebt. Einzig und allein die Klänge der Orgel, gespielt vom Domorganisten Emanuele Vianelli, werden den Tenor, der auf allen großen Bühnen der Welt zu Hause ist, begleiten.

Das über den Youtube-Kanal des Sängers live in alle Welt hinausgetragene Konzert ist ein Geschenk und ein Zeichen der Hoffnung in schwierigen Zeiten.

„An dem Tag, an dem wir den Glauben an ein Leben feiern, das über den Tod triumphiert, fühle ich mich geehrt und glücklich, 'Ja' zu sagen zur Einladung der Stadt und des Domes von Mailand. Ich glaube an die Kraft des gemeinsamen Gebets; ich glaube an das christliche Osterfest, ein universelles Symbol der Wiedergeburt, das jede und jeder – egal ob gläubig oder nicht – jetzt braucht“, schriebt der Tenor im Vorfeld des Konzerts.



Mithilfe der Musik will der Opernstar deshalb Menschen rund um den Globus vereinen und „das pulsierende Herz dieser verwundeten Welt umarmen.“

Mit einer positiven Botschaft schließt Bocelli: „Mailand und ganz Italien werden schon bald ein Modell und ein Triebwerk für eine Renaissance sein, auf die wir alle hoffen.“

deb