Freitag, 15. Mai 2020

Ezio Bosso ist tot

Der großartige italienische Pianist, Komponist und Dirigent Ezio Bosso ist am Freitag im Alter von 48 Jahren gestorben.

Der großartige Komponist, Pianist und Mensch Ezio Bosso ist im Alter von 48 Jahren gestorben.
Der großartige Komponist, Pianist und Mensch Ezio Bosso ist im Alter von 48 Jahren gestorben. - Foto: © wikipedia commons
Der 1971 in Turin geborene Bosso, der an der Wiener Akademie zum Dirigenten ausgebildet wurde, spielte in den bekanntesten Häusern der Welt und trat mit Stars wie Violinist Gidon Kremer auf. Unter anderem komponierte er Tanzchoreografien und schrieb Filmmusik.

In Italien galt der in Bologna lebende Bosso als Star der Klassikszene. Zu seinen Erfolgen zählt sein Album „The 12th Room“. Bosso spielte darin Eigenkompositionen und interpretierte Werke von Bach, Chopin, Gluck sowie „In a landscape“ von John Cage.

Seit 2011 litt Bosso an einer neurodegenerativen Krankheit, die ihn zuletzt am Klavierspielen gehindert hatte. Tapfer hatte er gegen die Krankheit gekämpft. „Ich bin nicht krank, aber ich lebe mit einer Krankheit“, pflegte er zu sagen.

Erst vor wenigen Tagen war Bosso im Fernsehen aufgetreten und hatte den Italienern in Zeiten der Quarantäne Mut gemacht. „Nach Ende der Ausgangssperre werde ich in der Sonne sitzen und einen Baum umarmen“, hatte Bosso in seinem letzten TV-Interview betont.

https://video.corriere.it/spettacoli/morto-ezio-bosso-ultima-intervista-tv-la-musica-necessaria-come-respirare/7a7f8866-9680-11ea-a66c-1f6181297d24


eva/apa