Samstag, 07. Dezember 2019

„Frei.Wild“ wieder Nummer 1 in den deutschen Charts

Die Rockband „Frei.Wild“ ist mit ihrer neuen Akustik-Platte „Still II“ auf Platz 1 der deutschen Albumcharts eingestiegen. Es ist bereits das 5. Mal, dass sich die Rocker aus Südtirol mit einem neuen Album den Spitzenplatz sichern, wie GfK Entertainment am Freitag mitteilte.

Jonas Notdurfter, Christian Forer, Jochen Gargitter und   Philipp Burger  (von links), kurz „Frei.Wild“,  sind wieder die Nummer 1 in den deutschen Album-Charts.
Badge Local
Jonas Notdurfter, Christian Forer, Jochen Gargitter und Philipp Burger (von links), kurz „Frei.Wild“, sind wieder die Nummer 1 in den deutschen Album-Charts.
„Frei.Wild“ verdrängen damit nach nur einer Woche Rammstein-Sänger Till Lindemann von der Chartspitze. Er rangiert nun mit seinem neuen Album „F & M“ auf dem vierten Platz.

Auf dem dritten Platz landet die österreichische Pop-Rock-Kultgruppe Erste Allgemeine Verunsicherung mit ihrem Abschieds-Album „1000 Jahre EAV Live“.

Unverändert auf dem zweiten Platz liegt Popstar Robbie Williams mit seinem Weihnachtsalbum „The Christmas Present“.

dpa

Schlagwörter: