Sonntag, 18. Juli 2021

Gustav-Mahler-Musikwochen erfolgreich gestartet

Sie sind ein Fixpunkt im Toblacher Kultursommer und nach der im vergangenen Jahr coronabedingt nur als digitale Veranstaltungsreihe möglichen Ausgabe heuer endlich wieder im Konzertsaal erlebbar: die Gustav-Mahler-Musikwochen. Mit viel Freude sah Präsident Johann Viertler der Eröffnung am gestrigen Samstag entgegen.

Kathy Kelly mit dem Thomas Christian Ensemble
Badge Local
Kathy Kelly mit dem Thomas Christian Ensemble - Foto: © MJM (Max) Verdoes
Den Auftakt des Mahler’schen Konzertreigens machte das Thomas Christian Ensemble. Begleitet wurde das Ensemble von Kathy Anne Kelly, der legendären Frontfrau der „The Kelly Family„. Covidbedingt fallen auch heuer große Orchesterbesetzungen aus und somit wurden die dargebotenen Werke in Kammermusikfassung aufgeführt.

Gustav Mahlers Vierte Sinfonie in der Kammermusikfassung von Erwin Stein sowie das „Prélude à l'après-midi d'un faune“ von Claude Debussy in einem Arrangement von Benno Sachs. Endlich wieder ein Konzert Live zu erleben, war auch für das Publikum etwas Einzigartiges und es quittierte die Aufführung mit einem lang anhaltenden Applaus.


Grußworte an das Publikum richteten der Bürgermeister von Toblach Martin Rienzner und Hansjörg Viertler, der Präsident der Gustav-Mahler-Musikwochen, der den langjährigen Förderern des Festivals: der Region Trentino-Südtirol, der Gemeinde Toblach, der Stiftung Südtiroler Sparkasse, dem Raiffeisenverband Südtirol, der Raiffeisenkasse Toblach, Alperia, Zelger für die Unterstützung dankte, ohne die die Austragung des Festivals nicht möglich wäre.
Er bedankte sich auch bei der Stiftung Euregio Kulturzentrum Gustav Mahler, unter deren Dach die Gustav Mahler Musikwochen organisatorisch und finanziell im Rahmen des Grand Hotel Kultursommers 2021 ausgerichtet werden.

Das nächste Konzert folgt am Montag, 19. Juli, mit dem Klangforum Wien, unter der Leitung von Emilio Pomàrico, und am 20. Juli beginnt die Vortragsreihe “Mahler im Dialog“.

Eröffnet wurde gestern auch eine Ausstellung, in der anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Gustav-Mahler-Musikwochen Toblach ein Blick auf die die Geschichte des Festivals gelegt wird: auf namhafte Sängerinnen und Sänger, auf Instrumentalisten und Instrumentalistinnen, die als noch junge Talente oder am Höhepunkt ihrer Karriere in Toblach aufgetreten sind, auf Kammermusik und zeitgenössische Musik, die von Anfang an wichtige Bestandteile des Programms waren, und auf die vielen staatsweit und international anerkannten Orchester und weltberühmten Dirigenten, die die Orchesterwerke Mahlers in Toblach präsentiert haben. Darüber hinaus werden renommierte Persönlichkeiten der Mahlerforschung und des Musiklebens vorgestellt, die die Welt und das Werk des Komponisten dem Publikum näherbrachten. Abgerundet wird die Ausstellung durch Dokumente, Plakate und repräsentative Objekte.

Die Ausstellung wird bis 13. September im Foyer im ersten Stock des Kulturzentrums gezeigt.

stol