Dienstag, 12. Januar 2021

Haydn Orchester unter der Leitung von Juraj Valcuha: Konzert heute im TV

Am heutigen Dienstag um 20.30 Uhr sendet das überregionale Programm RAI RADIO TRE SUITE ein Konzert mit dem Haydn Orchester unter der Leitung von Juraj Valcuha. Solist ist der Bariton Rafael Fingerlos.

Juraj Valcuha.
Badge Local
Juraj Valcuha. - Foto: © Haydn Orchester
Auf dem Programm stehen die aus dem gleichnamigen Ballett abgeleitete Pulcinella-Suite von Igor Strawinsky, die von Arnold Schönberg arrangierten „Lieder eines fahrenden Gesellen“ von Gustav Mahler und die sinfonische Tondichtung „Siegfried-Idyll“ von Richard Wagner, die 1870 ursprünglich als „Symphonischer Geburtstagsgruss“ mit „Fidi-Vogelgesang und Orange-Sonnenaufgang“ für seine Frau Cosima konzipiert worden war. Solist ist der Bariton Rafael Fingerlos.

Juraj Valcuha ist seit 2016 Musikdirektor des Teatro San Carlo Neapel. Von 2009 bis 2016 entwickelte er als Chefdirigent des Orchestra Sinfonica Nazionale della Rai maßgeblich dessen Profil und feierte national und international große Erfolge.

Er studierte Dirigieren und Komposition in Bratislava, in St. Petersburg bei llya Musin und in Paris und debütierte 2005 beim Orchestra National de France. Es folgten Einladungen vom Philharmonia Orchestra, vom Rotterdam Philharmonic, vom Gewandhausorchester Leipzig, vom Swedish Radio Orchestra, der Staatskapelle Dresden, den Münchner und den Berliner Philharmonikern, dem WDR Sinfonieorchester Köln, vom Royal Concertgebouw Orchestra, vom Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia in Rom und der Filarmonica della Scala Milano. Einladungen nach Nordamerika führten ihn zum Pittsburgh, Boston, Cincinnati und San Francisco Symphony, zum Los Angeles Philharmonic, dem National Symphony Washington sowie zum New York Philharmonic. Seit 2017 ist er auch Erster Gastdirigent des Konzerthausorchesters Berlin.

Der in Tamsweg (Salzburg) geborene Bariton Rafael Fingerlos ist mehrfacher Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe. Im Sommer 2015 war er Teilnehmer des Young Singers Project bei den Salzburger Festspielen, wo er im Sommer 2016 in der Uraufführung von Thomas Adès „The exterminating Angel„ mitwirkte. Im Februar 2016 debütierte er an der Semperoper Dresden als Papageno. 2017 debütierte er bei den Bregenzer Festspielen als Morales in „Carmen“ und 2018 in den „Soldaten“ am Teatro Real in Madrid.



Bei Harmonia Mundi erschienen Bachkantaten mit Rafael Fingerlos, bei Toccataclassics eine Lied-CD mit Welturaufführungen von Robert Fürstenthal und bei Oehms Classics eine erste Lied-CD mit dem Titel „Stille und Nacht“, die mit dem Ö1 Pasticciopreis ausgezeichnet wurde. 2020 folgte mit „Fremde Heimat“ die nächste Lied-Einspielung bei Oehms Classics, in Kooperation mit dem Bayrischen Rundfunk und im Januar 2021 dann die gemeinsam mit dem WDR produzierte Lied-CD „Bruchstücke“ mit Weltersteinspielungen von Max Bruch.

stol