Mittwoch, 09. Dezember 2020

Kulturmaßnahmenpaket trägt Früchte: Online-Festival am 11. Dezember

9 Südtiroler Musikfestivals haben sich zusammengeschlossen und veranstalten am 11. Dezember ab 20.15 Uhr das „S.TREAM online live festival“.

Das Landeskulturmaßnahmenpaket trägt Früchte: Am 11. Dezember findet ein Online-Festival statt. Um Corona-Hilfen kann noch bis Jahresende angesucht werden.
Badge Local
Das Landeskulturmaßnahmenpaket trägt Früchte: Am 11. Dezember findet ein Online-Festival statt. Um Corona-Hilfen kann noch bis Jahresende angesucht werden. - Foto: © Unsplash
Das Kulturmaßnahmenpaket, mit dem das Land Kulturschaffende in Corona-Zeiten unterstützen will, trägt Früchte. Nach der Aktion „Coraggio - Mut tut gut - For inant da snait“, bei der Schaufenster zu Kunstgalerien wurden, steht nun die Musik im Mittelpunkt. „Für die Musik-Szene und die Festival-Organisatoren ist die Corona-Zeit besonders hart“, betont Landesrat Philipp Achammer, der die Kunst- und Kreativszene dazu ermutigt, neue Ideen und Aktionen zu entwickeln und die Vernetzung zu suchen.

Online-Festival am 11. Dezember

Einige Südtiroler Festival-Organisatoren haben die Idee zu einem Online-Festival geboren. Am Freitag, 11. Dezember 2020, ist es soweit: Von 20.15 bis 23.15 Uhr geht das „S.TREAM online live festival“ über die Bühne.

Dabei lädt jeder der Festivalträger einen Musiker oder eine Musikerin zu einem Live-Auftritt ein. Diese werden dann zum Teil aus den Locations der Festivals, zum Teil aus den Proberäumen der Musikschaffenden oder auch aus deren Privatwohnungen gestreamt. Durch den Abend führt der Musikexperte Florian Rabatscher.

Das Konzert kann auf den Social-Media-Kanälen der einzelnen Festivals oder auf jenen der South Tyrol Music Festivals, der Dachorganisation der Musikfestivals, miterlebt werden. Die Veranstaltenden raten, sich für das Festival zu Hause einzurichten, den Computer an den Fernseher und die Musikanlage anzuschließen, um gemeinsam mit Distanz zu feiern.

Vielfältiges Programm

So vielfältig wie die über ganz Südtirol verteilten Festivals sind, ist auch das Programm: Langis.Klong Open Air aus Toblach präsentiert die Meraner Singer-Songwriterin Nina Duschek, das Olanger Festival Kribiskrabis setzt auf IVO aus Wien, Not a sinlge F*&% ist der Act, den das Jugendzentrum Westcoast ins Spiel bringt, BUSK wiederum hat den Cellisten Marco Stagni aus Bozen eingeladen, das Open Air Gaul aus Lana lässt den Singer-Songwriter Kaiser Lee auftreten – war beim diesjährigen Festival geplant, mit GMB & GAMMAX bietet BASIS Vinschgau Venosta einer ganz jungen Hip-Hop-Formation eine Bühne, LanaLive hat die Bozner Electronic Rock New Wave Formation XelaM eingeladen, mit Dubiose Symbiose setzt das Wiesner Festival SchnurzPiepEgal auf Dub und Reagge, das junge Rittner Festival Urkult lässt den Abend mit DJ Ananas aus Innsbruck ausklingen.

Ansuchen noch bis 31. Dezember möglich

Freischaffende Künstlerinnen und Künstler aller Sparten – von der Darstellenden Kunst über Musik und bildenden Kunst bis hin zu Literatur und Film – die bisher nicht um die Corona-Hilfe des Landes angesucht haben, aber die Voraussetzungen erfüllen, können noch bis zum 31. Dezember 2020 in den Landeskulturämtern um diese Beihilfe ansuchen. Ausgenommen sind weiterhin Studierende und Rentner. (STOL hat berichtet)

lpa