Mittwoch, 22. August 2018

Madonna verteidigt umstrittene Rede bei MTV Video Music Awards

Madonna rechtfertigt sich für ihre Rede bei den MTV Video Music Awards, in der sie an die kürzlich gestorbene Soulsängerin Aretha Franklin erinnert hatte. Sie sei gebeten worden, bei der Gala in der Nacht zum Dienstag kurz einige Anekdoten vorzutragen, die sie mit Franklin verbinden – es sei nicht ihre Absicht gewesen, eine Hommage auf die „Queen of Soul“ zu halten, schrieb Madonna auf Instagram.

Madonna rechtfertigt sich für ihre Rede bei den MTV Video Music Awards. - Foto: © APA/AFP









stol