Freitag, 14. Januar 2022

„Man sollte nie aufhören, Träume zu verfolgen“

Die Pandemie hat viele Künstlerinnen und Künstler dazu gezwungen, auf das zu verzichten, was sie am liebsten tun: auf der Bühne stehen. Die 11-köpfige Reggae-Formation Shanti Powa weiß mehr als ein Lied davon zu singen. Untätig waren die Musiker dennoch nicht: Sie haben 2021 reichlich neues Material veröffentlicht, die geplante Europa-Tour soll im heurigen Jahr endlich stattfinden.

Die Reggae-Formation Shanti Powa hat 2021 reichlich neues Material veröffentlicht. Die geplante Europa-Tour soll im heurigen Jahr endlich stattfinden. - Foto: © Privat
Seit 2011 gibt es die Band um Frontmann Bertrand Risé. Ein Merkmal der Band ist es, mit jedem neuen Album „eins draufzusetzen“. Vielleicht ist es diese Dynamik, die die große Gruppe zusammenzuhalten vermag. Um mehr aus ihrem Sound herauszuholen und ihn produktionstechnisch auf eine neue Ebene zu heben, reisten sie 2018 für die Aufnahme ihres dritten Albums 2018 nach Liechtenstein.

In den dortigen „Little Big Beat Studios“ entstand der Longplayer „Til Insanity“. Und auch bei der Produktion des aktuellen Albums „Dreamer“ sparten sie nicht an der falschen Stelle. Sie engagierten den in London lebenden Italiener Daniele Gaudi alias Gaudi, der als Produzent und Remixer über die Reggae- und Dubszene hinaus große Erfolge feiert.

Endlich wieder auf die große Bühne


Den Albumtitel „Dreamer“ haben die Musiker nicht zufällig gewählt: „Wir wollen damit eine starke Botschaft vermitteln – und zwar jene, dass man stets an seinen Träumen festhalten sollte“, sagt Bertrand Risé. „In jedem Shanti-Powa-Mitglied steckt ein großer Träumer – und das ist gut so. Denn wenn man einmal aufgehört hat, seine Träume zu verfolgen, geht doch der Sinn des Lebens ein Stück weit verloren.“ Genau diesen Gedanken drücken die Musiker auch bei der Singleauskopplung „Never Let go“ aus.

Die nächsten großen Ziele von Shanti Powa sind einmal die Veröffentlichung von „Dreamer“ auf Vinyl. Dieses Ziel wollen sie im Rahmen einer Crowdfunding-Kampagne auf „www. kickstarter.com“ erreichen. Wer die Band unterstützen möchte, muss aber schnell sein, die Kampagne endet in wenigen Tagen.

Im Frühjahr und Sommer wollen die Musiker dann endlich auch wieder auf einer größeren Bühne stehen. Schließlich hat es bis dato keine Album-Release-Tour von „Dreamer“ gegeben. Zu den bestätigten Festivalgigs gehören u. a. Auftritte bei „Rock im Ring“ am Ritten und „AKF“ in Deutschland – beide Highlights sollen im Juli stattfinden.

Einen ganzseitigen Bericht über Shanti Powa gibt's im aktuellen „Dolomiten“-Magazin und die aktuelle Single und das Radio-Interview auf „Südtirol 1“ ab 16 Uhr (Wiederholungen am Samstag ab 19 Uhr und am Sonntag ab 17 Uhr)!

hil

Alle Meldungen zu: