Dienstag, 21. Februar 2017

Mozart, Haydn, Fedele - und die Busoni-Preisträgerin Chloe Mun

Der Australier Benjamin Bayle dirigiert am Dienstag das Haydn Orchester im Konzerthaus Bozen. Solistin ist die Südkoreanerin Chloe Mun.

Die Südkoreanerin Chloe Ji-Yeong Mun hat vor zwei Jahren den Busoni-Wettbewerb gewonnen.
Die Südkoreanerin Chloe Ji-Yeong Mun hat vor zwei Jahren den Busoni-Wettbewerb gewonnen. - Foto: © STOL

Auf dem Programm steht an diesem Abend mit „Lexikon III“ von Ivan Fedele die Uraufführung eines Auftragswerks. Danach interpretiert der Klangkörper das 1785 entstandene Konzert für Klavier und Orchester Nr. 22 in Es-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart und die 1794 uraufgeführte Sinfonie Nr. 101 in D-Dur „Die Uhr” von Joseph Haydn. Solistin ist die 21-jährige Busoni-Preisträgerin Chloe Ji-Yeong Mun. Das Konzert beginnt in Bozen um 20 Uhr.

Der 1953 in Lecce geborene Komponist und Musikpädagoge Ivan Fedele ist einer der wichtigsten Vertreter der zeitgenössischen Musik. Sein Werkverzeichnis umfasst zirka 150 Titel wie etwa seine Oper in sieben Bildern „Antigone“, die 2007 das Festival Maggio Fiorentino eröffnete und von den italienischen Musikkritikern mit dem Premio „Franco Abbiati“ ausgezeichnet wurde.

Chloe Mun gewinnt 2015 Busoni-Wettbewerb

Die 1995 in Südkorea geborene Chloe Ji-Yeong Mun begann als Fünfjährige mit dem Klavierspiel. 2009 gewann sie den ersten Preis bei der Art Dream Competition des Korean Business Council.

Sie gewann den Rubinstein-Wettbewerb in Polen (2009), den Wettbewerb für junge Pianisten in Ettlingen (2012) und den Wettbewerb im japanischen Takamatsu (2013). 2014 ging sie als Siegerin aus dem Concours de Genève hervor und gewann 2015 als erste Asiatin den Busoni-Wettbewerb in Bozen.

Benjamin Bayl wurde 1978 in Sydney geboren, studierte Orgel am King’s College in Cambridge und ging mit einem Sir Charles Mackerras-Stipendium an die Guildhall School of Music and Drama sowie an die Royal Academy of Music in London.

Benjamin Bayl ist Organist und Cembalist im Alte-Musik-Ensemble The Saraband Consort und erster Gastdirigent des Australian Romantic & Classical Orchestra.

stol

stol