Mittwoch, 22. Juni 2016

Musik verbindet: Das Euregio-Music-Camp

Ab 24. Juli treffen in Toblach die Mitglieder des Euregio-Jugendblasorchesters zu ersten Proben zusammen. Geplant sind Konzerte in Nordtirol, Südtirol und dem Trentino.

Ab 24. Juli musiziert das Euregio-Jugendblasorchester im Euregio-Kulturzentrum in Toblach. - Foto: LPA
Ab 24. Juli musiziert das Euregio-Jugendblasorchester im Euregio-Kulturzentrum in Toblach. - Foto: LPA

Das Music-Camp findet in Zusammenarbeit mit den Blasmusikverbänden von Tirol, Südtirol und Trentino sowie der Musikschule der Stadt Innsbruck im Euregio-Kulturzentrum Toblach statt. 

Eingeladen sind 60 Jugendliche, die das Euregio-Jugendblasorchester 2016 bilden. Einen Eindruck vom Zusammenspiel der jungen Euregio-Musikern können Musikfreunde bei den Abschlusskonzerten in Toblach am 29. Juli, in Riva am 30. Juli und in Innsbruck am 31. Juli gewinnen. 

Euregio-Jugendblasorchester gibt es seit 2015

Das Euregio-Jugendblasorchester war 2015 ins Leben gerufen worden.

"Beim Gedenkakt zum 100. Jahrestag des Kriegseintritts Italiens in Innsbruck und beim Euregio-Fest in Hall hat sich das Euregio-Jugendblasorchester in die Herzen des Publikums gespielt", heißt es aus dem Euregio-Büro in Bozen.

LH Kompatscher "Musik verbindet"

"Musik verbindet", ist auch Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher überzeugt, "im Rahmen des Euregio-Music-Camps in Toblach geben wir 60 musikbegeisterten Jugendlichen die Chance, gemeinsam im Euregio-Jugendblasorchester zu musizieren, neue Freundschaften zu knüpfen sowie im Rahmen der Euregio-Konzerttournee wertvolle Erfahrungen zu sammeln und Menschen zu begeistern."

Musikalische Weiterbildung in Toblach

Die 60 jungen Instrumentalisten aus Tirol, Südtirol und dem Trentino werden ab 24. Juli im Euregio-Kulturzentrum Toblach eine Woche lang unter der Leitung von Dirigenten und Musikexperten proben und sich im Zusammenspiel im Orchester musikalisch weiterentwickeln.

stol/lpa

stol