Montag, 18. Januar 2021

Musikverein Lana: Hannes Schmidt ist neuer Obmann

Vor Kurzem wählte der Musikverein Lana in seiner Generalversammlung den neuen Vorstand. An der Spitze des Vereins gab es einen Wechsel: Mit Hannes Schmidt steht nun ein junger Musikant dem Verein vor. Stefan Taber wurde zum Vize-Obmann gewählt.

Im Bild von Links: Helmut Taber, Norbert Breitenberger, Katharina Karnutsch, Günther Neunhäuserer, Hannes Schmidt, Tobias Mairhofer, Stefan Taber, Nadja Weiss, Roland Haller, Anna Husnelder, Josef Reiterer, Kapellmeister Josef Kofler.
Badge Local
Im Bild von Links: Helmut Taber, Norbert Breitenberger, Katharina Karnutsch, Günther Neunhäuserer, Hannes Schmidt, Tobias Mairhofer, Stefan Taber, Nadja Weiss, Roland Haller, Anna Husnelder, Josef Reiterer, Kapellmeister Josef Kofler. - Foto: © MVL
„Wir haben uns bewusst für eine Versammlung in physischer Form entschieden, da es für uns als Verein wichtig ist, in dieser probenarmen Zeit ein Zeichen zu setzen. Dabei bedanke ich mich bei der Gemeindeverwaltung von Lana, dass wir für die Versammlung das Kulturhaus zur Verfügung gestellt bekommen haben. Somit ist die Abhaltung mit Einhaltung der Corona-Regeln möglich“, erklärte der bisherige Obmann, Helmut Taber, zu Beginn der Versammlung.

Auf der Tagesordnung stand neben dem Tätigkeitsbericht und den verschiedenen Berichten der einzelnen Ausschussmitgliedern auch die Neuwahl des Vorstandes. Taber stellte sich dabei nicht mehr der Wahl.

Für das Amt des Obmannes kandidierte der 22-jährige Hannes Schmidt, seit 8 Jahren Musikant in den Reihen des MVL. Seine ersten Erfahrungen an der Spitze eines Vereins hatte Schmidt in den vergangenen Jahren als Vize-Obmann beim Musikverein gesammelt. Zur Seite wird ihm ab sofort Stefan Taber als Vize-Obmann stehen. Taber war in der vergangenen Legislaturperiode als Schriftführer tätig und somit bestens mit den Aufgaben innerhalb des Ausschusses betraut.

Im Amt bestätigt wurde der langjährige Kassier, Roland Haller. Neu ins Amt der Schriftführerin gewählt wurde Katharina Karnutsch. Sie wird von nun an die schriftlichen Aufgaben des Vereins übernehmen.
Des Weiteren bestätigt wurden Tobias Mairhofer als Jugendleiter, Anna Husnelder als Zeugwart, Josef Reiterer als Notenwart, sowie Nadja Weiss, Günther Neunhäuserer, Norbert Breitenberger und Helmut Gurndin als Beiräte. Der bisherige Obmann wird den neuen Ausschuss als Chronist weiterhin erhalten bleiben.

„Es freut mich, dass wir einen motivierten Ausschuss wählen konnten. Es ist dies ein wichtiges Zeichen, dass wir auf bewährtes setzen und trotzdem auf neues bauen können. Ich freue mich sehr auf die neuen Aufgaben und alles, was noch kommt,“ sagt Hannes Schmidt im Anschluss der Sitzung.

Rückblickend war das musikalische Jahr ein Anderes als gewöhnlich. Die aktuelle Situation hat auch den Musikkapellen zu schaffen gemacht. Stolz ist man beim Musikverein, dass trotzdem einige Proben abgehalten werden konnten, wenn auch in anderer Form.

„Wir alle hoffen, dass diese Zeit schnell vorüber geht und wir gestärkt aus dieser Zeit hervor kommen. Wir als Verein sind jedenfalls gerüstet für die ersten Proben, wenn wieder geprobt werden darf. Für jede und jeden von uns ist die Musik Leidenschaft, Passion und Freude zugleich. Denn nicht zuletzt sagt ein bekanntes Sprichwort: Musik ist die Sprache, die jeder versteht“, so Obmann Hannes Schmidt abschließend.

stol