Samstag, 21. Januar 2017

Muti widmet Scala-Konzert den Lawinen- und Erdbebenopfer in Italien

Sein Comeback an der Scala nach zwölf Jahren Abwesenheit hat der Dirigent Riccardo Muti am Freitagabend den Opfern des Erdbebens und des Lawinenunglücks in Mittelitalien gewidmet. Vor Beginn des Konzerts mit dem Chicago Symphony Orchestra forderte Muti eine Schweigeminute für die „Opfer unseres geplagten Landes“.

stol