Sonntag, 29. März 2020

„Nur das Leben in Freiheit“: Frei.Wild veröffentlichen neuen Song zur Krise

In der anhaltenden Corona-Krise hat die bekannte Südtiroler Band Frei.Wild einen weiteren Song veröffentlicht – mit einer klaren Botschaft: „Lasst uns endlich all die Türen aufmachen, die ins Land von mehr Bedachtheit, mehr Vernunft und mehr Verantwortung, vor allem aber in das Land innerer Freiheit führen.“

Die Musiker der Band Frei.Wild haben ihre Gedanken zur Corona-Krise in einem neuen Song verarbeitet.
Badge Local
Die Musiker der Band Frei.Wild haben ihre Gedanken zur Corona-Krise in einem neuen Song verarbeitet. - Foto: © 360 Grad Design
In ihrer Beschreibung zum rund 6 Minuten dauernden Lied schreiben die Musiker: „Nie zuvor hatten wir alle mit einer derartigen Bedrohung zu tun. Nie mit einer Art Beschneidung von Freiheit wie gerade eben. Nie zuvor wurden wir so voneinander getrennt, auch nie zuvor in unserem Leben wurden unsere verästelten Zweige aus Wirtschaft, Musik, Kunst, Sport Freizeit und mehr so schnell und hart in die Knie gezwungen wie gerade eben. Der Faktor Unsicherheit durch die noch nicht abschätzbare Dauer ist größer grenzenlos. Und ja, wir glauben, gerade jetzt wo wir alle viel Zeit zum Nachdenken haben, malt uns unsere eigene Geschichte aus menschlichem Übermut, aus egoistischem Umgang, Gier und Wahnsinn unsere früher ach so sorglos strahlende Glaskugel der Zukunft grau an.“



Deshalb stellen die Band-Mitglieder die pikante Überlegung in den Raum: „Vielleicht ist all das, was wir gerade erleben, auch wirklich das, was nötig war um uns wach zu rütteln und aus dem Wahnsinnsschlaf zu holen.“ – und fordern ihre Fans ebenfalls zur Reflexion auf, um für die Zukunft ein „Leben in Freiheit“ erschaffen zu können.

stol

Schlagwörter: