Freitag, 08. Mai 2015

Opas Diandl: Konzert in Auer

Unkonventionelle Musik, die aus traditioneller Volksmusik neue Muster quer durch alle Genres entwickelt und dabei ohne technische Hilfsmittel auskommt.

Seit 2007 treten Veronika Egger, Markus Prieth, Daniel Faranna, Jan Langer und Thomas Lamprecht gemeinsam auf und haben sich mit „Opas Diandl“ längst einen Namen in der Musikszene gemacht. Am 20. Mai gibt das Ensemble im Schlosshof der Fachoberschule für Landwirtschaft in Auer ein Benefizkonzert. Beginn 20 Uhr.

Der Erlös des Benefizkonzerts geht an zwei Projekte: an einen seit 2009 bestehenden Schüleraustausch mit Kap Verde und das Nepal-Projekt. Die Schule hat 2013 zwei jungen Männern aus Phugmoche/Nepal namens Chhapten  Sherpa und Chhogel Sherpa gemeinsam mit dem Verein Pro Nepal  ein umfassendes Praktikum in Südtirol ermöglicht und steht mit beiden weiterhin in Kontakt. Damit ist gewährleistet, dass die beiden jungen Männer Wissen und Erfahrungen, die sie in Südtirol gesammelt haben, optimal umsetzen können.

Der andere Teil des Erlöses aus dem Konzert geht an das Kapverden-Projekt. Nach dem erfolgreichen Aufenthalt einer neunköpfigen SchülerInnengruppe im April 2014 in Betrieben auf den Insel Fogo und Santiago steht heuer der  Aufenthalt von SchülerInnen und Studenten  aus Fogo in Südtirol an.  Aufgrund des Vulkanausbruchs im letzten Winter und der Zerstörung des Dorfes in Chá das Caldeiras kommt der Südtiroler Unterstützung eine besondere Rolle zu. Über das Projekt an der Fachoberschule für Landwirtschaft wird es möglich, Jugendlichen aus diesem Dorf längerfristige Bildungsaufenthalte auf Südtiroler Betrieben zu ermöglichen, wo sie sich Kenntnisse und Fertigkeiten in verschiedenen Bereichen wie der Milchverarbeitung, der Produktion von Rohmilchkäse,  der Obstverarbeitung  oder im Kräuteranbau aneignen oder diese Kenntnisse vertiefen können.

An der Organisation des Benefizkonzertes sind viele Mitarbeiter/innen der Schulgemeinschaft beteiligt, nicht zuletzt die Schüler, die im vergangenen Jahr in Kap Verde waren und auch jene, die beabsichtigen, sich im kommenden Jahr für ein Betriebspraktikum in Kap Verde  zu bewerben.

Der Erlös des Benefizkonzertes soll dazu beitragen, dass Jugendliche aus Kap Verde und aus der Fachoberschule für Landwirtschaft weiterhin die Erfahrung  eines solidarischen Austausches machen können.

 

stol