Sonntag, 20. Mai 2018

Salzburg: Rossini-Jubel mit Cecilia Bartoli, Brahms Jubel mit Andrè Schuen

Es ist geradezu von einzigartiger Verzauberung, aber auch von dramaturgischem Tiefsinn, wenn die Salzburger Pfingstfestspiele zum 150. Todesjahr von Gioacchino Rossini dessen Werk "L'italiana in Algeri" in einer vollendeten Neuinszenierung mit der großen Cecilia Bartoli aufführen, wobei sich rund um das Jahr 1868 eben auch Tiefsinniges, ja Vergeistigtes mit dem Werk „Ein Deutsches Requiem“ von Johannes Brahms mit unserem Ausnahmebariton Andrè Schuen einkreist.

Foto: Carl F. Pichler
Foto: Carl F. Pichler

stol