Montag, 21. Juli 2014

Salzburger Festspiele: Die „Ouverture Spirituelle“ als unvergessliche Ereignisdichte

Die „Ouverture Spirituelle“ ist seit nunmehr drei Jahren der eigentliche Beginn der Salzburger Festspiele. Hier gilt es die Begriffsbestimmung zwischen Tod – Zeitasche in zeitfreier Zuordnung zu ergründen, und das beginnt mit den Prinzipien der Schöpfung.

stol