Donnerstag, 18. August 2016

Salzburger Festspiele: Feudale Mozart-Premiere „Le nozze di Figaro“

Nun ist nach „Cosi fan tutte“ und „Don Giovanni“ mit „Le nozze di Figaro“ auch die letze Oper der überragenden Mozart/Da Ponte-Trilogie auf der Bühne. Überragend sind die Inszenierungen von Sven-Eric Bechtolf nicht, sondern eher Mittelmaß, allerdings mit packenden (Figaro-)Musikmomenten.

Susanna (Anna Prohaska), Comtessa Almaviva (Anett Fritsch), Figaro (Adam Plachetka) und der Conte Almaviva (Luca Pisaroni) - Foto: Walz
Susanna (Anna Prohaska), Comtessa Almaviva (Anett Fritsch), Figaro (Adam Plachetka) und der Conte Almaviva (Luca Pisaroni) - Foto: Walz

stol