Montag, 10. August 2009

Salzburger Festspiele: Handke und Beckett im gemischten Doppel

Mit einer literarisch geprägten, elegischen, ganz und gar unspektakulären Premiere feierte am Sonntagabend Peter Handke nach über zwei Jahrzehnten sein Comeback im Schauspielprogramm der Salzburger Festspiele. Der österreichische Dichter hatte - zunächst auf Französisch - ein Echo auf Samuel Becketts bekannten Monolog „Das letzte Band“ verfasst.

stol