Samstag, 20. Juli 2019

Salzburger Festspiele: Mozarts „Idomeneo“ im Gespräch

Wer der Regisseur ist und wer der Dirigent, das sei bei Peter Sellars und Teodor Currentzis oft nicht so leicht zu unterscheiden, sagt der Dramaturg Antonio Cuenca Ruiz. Einig sind sich die beiden jedoch, dass es ein künstlerischer Traum sei, wieder in Salzburg miteinander arbeiten zu können, so betonen sie es zur diesjährigen Eröffnungsoper, Mozarts „Idomeneo“.

von links: Lemi Ponifasio: Teodor Currentzis und Peter Sellars.- Foto: C F.Pichler
von links: Lemi Ponifasio: Teodor Currentzis und Peter Sellars.- Foto: C F.Pichler

stol