Freitag, 21. August 2015

Salzburger Festspiele: Olymp „Rosenkavalier“ und Top/Opernpremieren

Mit Superlativen sollten wir vorsichtig umgehen, weil sie leicht in eine sentimentale Schwärmerei abgleiten und oft auch verkitschte Gefühle ausdrücken. Aber was sich bei den Salzburger Festspielen im Musiktheater abspielte und sich gerade – auch bei den Konzerten – um Ferragosto ereignete, ist ohne Abstriche sensationell.

 Günther Groissböck ist der größte Ochs. Nämlich als Baron Ochs auf Lerchenau! - Foto: Monika Rittershaus
Günther Groissböck ist der größte Ochs. Nämlich als Baron Ochs auf Lerchenau! - Foto: Monika Rittershaus

stol