Montag, 10. August 2015

Salzburger Festspiele: Verdis „Il Trovatore“ mit Superdiva Anna Netrebko

Es ist die verworrenste Handlung, die es wahrscheinlich in der Operngeschichte gibt, aber durch die fordernde Musik wird „Il Trovatore“ von Verdi zum unwiderstehlichen Reiz der alle Empfindungsparameter sprengt. Der legendäre Tenor Enrico Caruso sagte einmal, dass es beim „Trovatore“ letztlich nur die vier der besten Sänger der Welt brauche, um diese Oper auf der Bühne zu erzählen. Nun in Salzburg ist Anna Netrebko als Leonora konkurrenzlos eine überragende Ausnahme-Diva, wobei die Ekaterina Semenchuk mit ihrem herrlich dunkel timbriertem Mezzo als Azucena die ausnahmslose Begeisterung doppelt.

Leonora gesungen von Anna Netrebko - Foto: SF Foster
Leonora gesungen von Anna Netrebko - Foto: SF Foster

stol