Mittwoch, 11. November 2020

Scala verschiebt Saisonstart wegen Corona auf Februar

Nachdem die seit 2 Wochen geschlossene Scala auf ihre traditionsreiche Eröffnungspremiere am 7. Dezember verzichten musste, hat das Mailänder Operntheater unter der Intendanz des Österreichers Alexander Pereira den Beginn der neuen Saison vom 14. Dezember auf Februar verschoben. Dies wurde vom Aufsichtsrat der Scala am Mittwoch beschlossen. Das philharmonische Orchester des Theaters hat alle Konzerte auf dem Programm abgesagt.

Die bisher letzte, glanzvolle Saisoneröffnung 2019. - Foto: © APA/AFP/Quirinale Press Office / HANDOUT









apa