Dienstag, 27. April 2010

Spielzeit 2010/11 des Haydn-Orchesters stellt Wien und Osteuropa in den Mittelpunkt

Die Saison 2010/11 des Haydn-Orchesters von Bozen und Trient, der 51. seit seiner Gründung, zeichnet sich im Gegensatz zu den vorhergehenden nicht durch die Fortsetzung der Zyklen mit einigen Hauptwerken großer Symphoniker (Haydn, Bruckner, Tschaikowsky) oder der kompletten Symphonien von Beethoven, Schumann oder Brahms aus. Sie schließt jedoch eng an frühere Spielzeiten an, indem sie als thematisches Zentrum Wien und Osteuropa hat.

stol