Montag, 28. Juni 2021

Südtirol Jazzfestival: Heute „Floating – Reflections on Water“ in Bozen

Eine „Tiroler“ Uraufführung: Heute Abend um 21 Uhr präsentiert das vorwiegend von Musikerinnen und Musikern aus der Europaregion Tirol gebildete EUREGIO Collective im Semirurali-Park in Bozen – als Weltpremiere – das Stück „Floating – Reflections on Water“ von Damian Dalla Torre, Felix Römer und Richard Köster. Die Komposition setzt sich mit den physikalischen und ästhetischen Eigenschaften der drei Aggregatzustände des Wassers auseinander.

Heute Abend findet die Weltpremiere  des Stücks „Floating – Reflections on Water“ von Damian Dalla Torre, Felix Römer und Richard Köster statt.
Badge Local
Heute Abend findet die Weltpremiere des Stücks „Floating – Reflections on Water“ von Damian Dalla Torre, Felix Römer und Richard Köster statt. - Foto: © © Günther Pichler
Der Hintergrund: 2017 gründete das Südtirol Jazzfestival die EUREGIO-Jazzwerkstatt für junge Musikerinnen und Musiker aus Südtirol, Tirol und dem Trentino. Auf dieser grenzüberschreitenden Plattform sind seitdem viele attraktive Projekte entstanden, die regelmäßig in Labor-Konzerten, bei internationalen Partnern oder beim Südtirol Jazzfestival vorgestellt werden.

Ein anderes EUREGIO-Projekt im Festivalprogramm 2021 blickt auf das vergangene Jahr zurück, als das Südtirol Jazzfestival aufgrund der COVID-19-Pandemie abgesagt werden musste. Im Sommer und Herbst 2020 ist es dem Festival-Team dennoch gelungen, Jazzkonzerte zu organisieren. Die Regisseure Matthias Keitsch und Sebastian Longariva dokumentieren diese Zeit in einem Film, der am 29. Juni um 18 Uhr im Flimclub in Bozen – ebenfalls zum ersten Mal – gezeigt wird.

Nach dieser cineastischen Uraufführung wird das Kino zum Konzertsaal. Fünf EUREGIO Improvisers treten dort live in derselben Formation auf, die zuvor auf der Leinwand zu hören und zu sehen war.

Platzreservierungen sind bei allen Konzerten verpflichtend (+39 3470013701 oder [email protected])


Info & Programm: www.suedtiroljazzfestival.com

stol