Donnerstag, 04. Juni 2020

Südtiroler begeistert in einem großartigen Konzert im Netz

Der 15-jährige, in Bozen geborene und in Wien lebende Geiger Julian Kainrath konzertierte zum ersten Mal im Wiener Konzerthaus in der beliebten und international geschätzten Reihe „Moments Musicaux“.

Das Konzert mit Julian Kainrath und Till Fellner ist noch die nächsten Tage abrufbar.
Badge Local
Das Konzert mit Julian Kainrath und Till Fellner ist noch die nächsten Tage abrufbar. - Foto: © Wiener Konzerthaus
Zusammen mit dem erfahrenen Wiener Pianisten Till Fellner, der für Julian Kainrath auch Lehrer und Klavierpartner zugleich ist, spielten sie in einem leeren Konzerthaus – in dieser Zeit nur als Videoaufnahme! Die beiden Musiker bewiesen in Beethovens erste Violinsonate in D-Dur op.12/1 nicht nur eine erstaunliche Abstimmung beider Instrumente, sondern auch, dass das Beethovenjahr trotz Corona Entdeckungen bereit hält, wie jene eines Julian Kainraths, der Beethovens Musik für sich neu zu erspielen und zu verinnerlichen weiß.

Hier geht es zum Video des Konzertes Nummer 23 in der Reihe „Moments Musicaux“im Wiener Konzerthaus mit Julian Kainrath und Till Fellner.
Vita

Geboren im Jahre 2005 begeisterte sich Julian Kainrath bereits im Alter von 4 Jahren für klassische Oper, um sich dann für die Geige zu entscheiden. Seit März 2018 studiert Julian Kainrath bei Prof. Boris Kuschnir an der Kunstuniversität Graz im Hochbegabtenlehrgang, und Kammermusik bei Tatjana Sotriffer an der Döblinger Musikschule in Wien, wo er aktuell auch das Musikgymnasium besucht. Er war Mitglied des Kinderchores der Wiener Staatsoper, mitunter auch als Solist, und gewann im Alter von 10 Jahren als Sologeiger den ersten Preis seiner Altersgruppe beim Bundeswettbewerb „Prima la musica“. Sein erstes Konzert mit Orchester gab er mit 10 Jahren in Bolivien; es folgten ein Debüt mit dem ukrainischen Nationalorchester in Kiev sowie Auftritte im Bergerac Festival in Frankreich. 2018 gab Julian im Rahmen von Kulturkontakt Eppan in Südtirol seinen ersten Solo-Abend und trat als Solist mit dem Orchester Innstrumenti in Innsbruck, Dornbirn und Meran auf. 2019 wurde er als jüngster „student in residence“ zur Verbier Festival Academy als auch zur Internationalen Musikakademie in Liechtenstein eingeladen.

eva