Sonntag, 30. August 2015

Südtiroler Chorverband: Jugendliche begeistern mit Musicalsongs

Zu einer wahren TalentSchmiede entwickelt sich die Schulung des Südtiroler Chorverbandes „Musical Fever“, das heuer vom 23. bis 29. August im Priesterseminar in Brixen stattfand. Das zeigte das Abschlusskonzert am vergangenen Samstag, den 29. August im Vinzentinum.

Neben den solistischen Beiträgen gehören auch die tollen Choreographien zu den Höhepunkten von Musical Fever (Foto/copyright: Südtiroler Chöreverband)
Neben den solistischen Beiträgen gehören auch die tollen Choreographien zu den Höhepunkten von Musical Fever (Foto/copyright: Südtiroler Chöreverband)

Die Kursleiter, Stephen Lloyd und der Professor für Musical-Gesang Jack Poppell aus Essen hatten in Zusammenarbeit mit der Musical-Darstellerin Doris Warasin und der Choreographin Karin Mairhofer mit den Teilnehmern an der Stimmtechnik, der Interpretation und der choreographischen Umsetzung von Musicals gearbeitet.

Beim Abschlusskonzert traten die 22 Teilnehmer – alle im Alter zwischen 14 und 24 – mit einem eigenen Lied auf, das sie solistisch vortrugen, darunter Songs aus den Musicals „Elisabeth“, „Burlesque“, „Tarzan“, „Hairspray“ und vielen anderen.

Wie schon in den vergangenen Jahren zeigte sich auch heuer, dass in den Jugendlichen großes Potential steckt und dass das Referententeam es schafft, dieses aus den jungen Sängern hervorzulocken. Das betonte auch Kursleiter Stephen Lloyd: „So viel Talent in so kurzer Zeit habe ich lange nicht mehr gesehen! So ein schönes Ergebnis ist nur möglich, weil bei uns Kunst und Freundschaft eine Verbindung eingehen.“

Besonders hob er den Mut der Jugendlichen vor, allein vor dem Publikum die schwierigen Musicalsongs vorzutragen. „Sie hören hier viele verschiedene Musicals, die Sie sonst in Südtirol nie zu hören bekommen“, wandte sich Lloyd an das Publikum und betonte, dass Musicals ganz große Meisterwerke, vergleichbar mit Opern seien.

Begeistert von den solistischen Beiträgen, aber auch von den tollen Choreographien und dem lebendigen, ausdrucksstarken Gesang des Ensembles zeigte sich das gesamte Publikum, das sich ein Zugabe erklatschte. Deshalb führten die jungen Musical-Sänger- und Sängerinnen nochmals „Side By Side“ aus „Company“ in einer spritzigen Choreographie auf, ein Lied zum Thema Freundschaft.

Der Obmann des Südtiroler Chorverbandes Erich Deltedesco war beeindruckt von den Leistungen der Jugendlichen: „Ich verneige mich vor euch. Menschen wie ihr, die sich fortbilden und weiterentwickeln, sind ein Reichtum für unsere Gesellschaft!“

Sein Dank galt den Referenten, aber auch Andreas Pabst, Marcel Lloyd und Mattia Mariotti, die die Jugendlichen an ihren Instrumenten begleitet hatten. Dass die jungen Sänger und Sängerinnen von dieser Schulung begeistert waren, zeigte zum Schluss einer der zwei männlichen Teilnehmer, der im Namen aller ins Publikum rief: „Musical Fever ist der Wahnsinn. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!“

stol