Mittwoch, 17. November 2021

UploadSounds Live Südtirol 2021: Die Show geht weiter

„Ein musikbegeistertes Publikum und eine Stimmung, wie wir sie noch aus den Zeiten vor der Pandemie kennen. Besser hätten die ersten 3 Konzerte der diesjährigen UploadSounds Live Tour durch Südtirol nicht sein können“, zeigen sich die Ôrganisatoren von UploadSOunds begeistert. Doch der Spaß ist noch nicht vorbei: 2 weitere Konzerte sowie das große UploadSounds Finale am 11. Dezember im Waltherhaus in Bozen stehen noch an

Mother's Cake steht am Freitag in der Basis im Vinschgau auf der Bühne.
Badge Local
Mother's Cake steht am Freitag in der Basis im Vinschgau auf der Bühne. - Foto: © Mother's Cake
Bereits beim Auftaktkonzert von UploadSounds Live Südtirol 2021 am 30. Oktober im Stadttheater Puccini in Meran konnte der italienische Sänger und Gitarrist Giacomo Turra aus Trient, das Publikum mit seiner Musik, gespeist durch Einflüsse aus dem Funk- und R&B-Genre, begeistern. Mit dabei an diesem Abend waren auch die Upload Bands Toolbar aus Ledro sowie die Bozner Ed Golfo und Sebastian Snipers.

Nicht weniger furios war das Konzert der italienischen Ein-Mann-Folk-Band Phill Reynolds. Er wurde am 6. November im Bozner Teatro Cristallo von den Upload Teilnehmern Thomas Traversa, R&B- Sänger und Produzent aus Bozen sowie Luciano Forlese, Songwriter aus Trient begleitet.

Das bis dato lauteste Konzert spielte die österreichische Noisy Post Punk Band Modecenter am 13. November im Point in Auer. Unterstützt wurden sie von den beiden Upload Punkbands Flowers&Shelters aus Bozen sowie Patrick aus Mori.

Die Show geht weiter

Insgesamt erwarten 5 große UploadSounds-Live-Konzerte in Südtirol auf das musikbegeisterte Publikum warten. Wie auch schon in den vorangegangenen Jahren haben die erfolgreichsten Contest-Teilnehmerdie Chance, zusammen mit national und international bekannten Headlinern auf großen Bühnen aufzutreten.

Freitag, 19. November 2021, 20:30 Uhr: Mother's Cake in der BASIS Vinschgau in Schlanders

Über 100 Konzerte zwischen Manchester, Melbourne und Mumbai, darunter Auftritte mit Wolfmother, Iggy & The Stooges, Omar Rodriguez Lopez, Alice In Chains oder Limp Bizkit, stehen auf der Haben-Seite von Mother’s Cake. Nach 3 erfolgreiche Studioalben und einem Live-Album macht das österreichische Psych-Rock-Trio mit ihrem 5. Album „Cyberfunk“ auch 2021 international aufmerksam auf sich.

Samstag, 27. November 2021, 20:30 Uhr: Little Element im Astra in Brixen

Lisa Aumaier aka Little Element ist eine Musikerin und Produzentin aus Innsbruck die Surf-Rock angehauchten Dream-Pop mit facettenreichen Einflüssen kreiert. Mit 20 beginnt sie in ihrem Homestudio ihre eigenen Songs aufzunehmen und zu produzieren. 2017 erscheint ihre viel beachtete EP „Water“, seither wird sie in Radiostationen in ganz Europa und Israel gespielt. Die neue LP „Fire“ (2020) enthält erfrischende, eklektische Soundlandschaften und erinnert an Popstars wie Grimes, mit sommerlichen Vibes à la Milky Chance. Die sanfte Rebellion und die Musik, die dazu passt. (FM4)

Großes Finale am 11. Dezember in Bozen

Zum Abschluss der Tournee findet am 11. Dezember 2021 um 20:30 Uhr im Waltherhaus in Bozen das große UploadSounds-Finale mit der Bozner Sängerin Anna Carol statt. Vor der hochkarätigen Jury, zusammengesetzt aus bedeutenden Vertretern der Musikszene und Plattenindustrie, kämpfen die 12 Finalisten um die begehrten Preise.

Die diesjährige Jury bilden die A&R-Manager der 3 weltgrößten Major-Labels Warner, Universal und Sony: Davide d' Aquino (Ada MUSIC Italy, Warner Records), Claudio Bonoldi (Universal), und Sara Potente (Sony). Außerdem mit dabei Emma Milzani (Promoterin bei London Academy Music Group), Piero Fiabane (Art & Production Director bei Fiabamusic), Stefano Brambilla (Art & Production Director bei Shining Production & Liveclub), Claudio Terreni (Booking Agent bei Locusta), Cristiano Dalla Pellegrina (Schlagzeuger von Negrita), Enrico Bettinello (Music Programme Consultant bei Centro S. Chiara), Baiba Dēkena (Kulturmanagerin & Musikerin bei Die Bäckerei Kulturbackstube) und Marion Moroder (Gewinnerin von UploadSounds 2020).

Auch in diesem Jahr sind die mit insgesamt 15.000 Euro dotierten Preise für das Wachstum und die Festigung der musikalischen Zukunft der Musiker*innen bestimmt. Zu gewinnen gibt es professionelle Audio- und Videoproduktionen sowie den Launch der jeweiligen musikalischen Projekte in den Medien und Social Media. Möglich macht dies die Beteiligung wichtiger Fachleute aus dem italienischen Musik- und Kultursektor. Darüber hinaus erhalten alle 12 Finalisten ein Press Kit mit professionellen Fotoaufnahmen.

Alle Konzerte sowie das Finale können mit gültigem Green Pass besucht werden. Die Tickets kosten 10 Euro und können im Vorverkauf erstanden werden. Die Einschreibungen für UploadSounds laufen parallel dazu noch weiter.


pho

Alle Meldungen zu: