Mittwoch, 14. April 2021

Venedig will mit Biennalen Signal gegen Coronafrust setzen

Venedig will mit seinen Biennalen zu Tanz, Theater und Musik heuer ein Signal geben für den Neustart der Kultur in der Coronakrise.

Venedig möchte mit dem Kulturprogramm der Biennale ein Zeichen gegen den Coronafrust setzen.
Venedig möchte mit dem Kulturprogramm der Biennale ein Zeichen gegen den Coronafrust setzen. - Foto: © shutterstock
Insgesamt sind zwischen Juli und September bei den 3 Festivals mehr als 600 Künstler dabei. Es gebe mehr als 100 Termine, teilten die Veranstalter am Mittwoch in der Lagunenstadt mit.

„Es ist notwendig, die direkte Beziehung zum Publikum wiederherzustellen“, erläuterte Gianni Forte, einer der Direktoren des Theaterfestes laut Ansa.

Das 49. Internationale Theater Festival von Venedig beginnt am 2. Juli. Es dauert bis 11. Juli. Das Tanzfest läuft vom 23. Juli bis zum 1. August. Und die Musikevents finden zwischen dem 17. und dem 26. September statt.

Aktuell sind inneritalienische Reisen wegen der Pandemie noch sehr stark eingeschränkt. Doch Italien hofft jedoch auf sinkende Coronazahlen und einen Neustart des Tourismus ab Juni.

apa