Freitag, 07. August 2020

Vom Ensemble Symphony Orchestra: Eine Hommage an Ennio Morricone

Nach Zusammenarbeiten mit großen Künstlern von nationalem und internationalem Renommee und über 600 Konzerten in ganz Europa beschäftigt sich das Ensemble Symphony Orchestra nun mit der Musik von Ennio Morricone, einem der größten Filmmusikkomponisten aller Zeiten und gibt diese in seiner Tournee „Legend of Morricone“ im März 2021 in Trient und Meran zum Besten.

Das Ensemble Symphony Orchestra gibt im März 2021 neu arrangierte Werke von Ennio Morricone zum Besten.
Badge Local
Das Ensemble Symphony Orchestra gibt im März 2021 neu arrangierte Werke von Ennio Morricone zum Besten. - Foto: © The Showtime Agency
Das Orchester hat sich in der Vergangenheit durch sein vielseitiges Repertoire einen Namen gemacht. Die Bandbreite reicht von Opernarien bis zu aktueller Filmmusik internationaler Blockbuster. Den Klangteppich für diese Tournee bilden neu arrangierte Meisterwerke von Ennio Morricone.

Ein besonderes Konzerterlebnis

Die Musiker sind großteils Solisten, die an den ersten Pulten der größten italienischen Theater und Orchester sitzen, wie z.B. der Cellist Maestro Ferdinando Vietti oder der Trompeter Maestro Stefano Benedetti. Außerdem werden die Sopranistin und Publikumsliebling Anna Delfino und der Violinsolist aus dem Cirque du Soleil Attila Simon „Deborah„s Theme“ aus „Es war einmal in Amerika“ und das „Concerto Romantico Interrotto“ aus „Canone Inverso – Making Love“ mit dabei sein.

Schauspieler Matteo Taranto wird das Publikum durch den Abend führen und für ein spannendes Konzerterlebnis in die Rollen verschiedener Figuren schlüpfen. Taranto hat bereits mit einigen der besten italienischen und internationalen Regisseuren zusammengearbeitet und in Filmen wie „007 – Spectre“ und „Il commissario Montalbano“ mitgewirkt.

stol

Schlagwörter: