Montag, 25. Juni 2018

Wie ein Erdbeben klingt? – Hosokawa an der Oper Stuttgart

Sieben Jahre nach dem Erdbeben in Japan und der so ausgelösten Atomkatastrophe in Fukushima setzt sich die Staatsoper Stuttgart künstlerisch mit der Tragödie auseinander. Der japanische Komponist Toshio Hosokawa sagte am Montag vor der Uraufführung seiner Oper „Erdbeben Träume“, die Kunst helfe ihm, die schrecklichen Erlebnisse von damals zu verarbeiten.

Die Staatsoper Stuttgart setzt sich mit dem Stück „Erdbeben Träume“ von Toshio Hosokawa, künstlerisch mit der Tragödie von Fukushima auseinander. - Foto: Facebook/Staatsoper Stuttgart
Die Staatsoper Stuttgart setzt sich mit dem Stück „Erdbeben Träume“ von Toshio Hosokawa, künstlerisch mit der Tragödie von Fukushima auseinander. - Foto: Facebook/Staatsoper Stuttgart

stol