Donnerstag, 04. April 2019

Nach Urteil in Flensburg: Frei.Wild rockt in Pahlen

Wenn nicht Flensburg, dann halt Pahlen: Die Brixner Band Frei.Wild hat eine Ausweich-Location für ihr geplatztes Konzert in der Flens-Arena gefunden.

„Dass wir das Urteil nicht auf uns sitzen lassen werden, war immer klar“, sagt Frei.Wild. - Foto: Frei.Wild
Badge Local
„Dass wir das Urteil nicht auf uns sitzen lassen werden, war immer klar“, sagt Frei.Wild. - Foto: Frei.Wild

Wie berichtet, hatte das Landgericht Flensburg mittels Urteil verfügt, dass das Konzert der Band am 20. April in der Flens-Arena nicht stattfinden wird. 

Im Vorfeld hatte sich in der Stadt in Schleswig-Holstein viel Widerstand gegen ein Frei.Wild-Konzert geregt, die Band erhielt aber auch viel Zuspruch in den Sozialen Medien. Sie hat angekündigt, in Berufung gehen zu wollen.

Anstatt auf ein neues Urteil zu warten, hat die Band sich jedoch bereits eine Ausweich-Location gesichert, wie sie am Donnerstag auf Facebook bekannt gab.

Am Nachmittag in Flensburg, am Abend in Pahlen

„Wir geben nun bekannt, dass das in der Flens-Arena geplante Konzert ins ca. 70 Kilometer entfernte Pahlen verlegt wird. Den Flensburger Fans wird ein kostenloser Shuttleservice angeboten. Kunden die bereits ein Ticket für Flensburg besitzen, bekommen per E-Mail einen Link für die Buchung des Bustickets. Für das Konzert sind noch Tickets erhältlich. Wer das Angebot nicht annehmen kann, hat aber auch die Möglichkeit seine gekauften Karten zurückzugeben. Alle weiteren Infos findet Ihr in Kürze auf unserer Webseite.“

Den Nachmittag des Konzerttages will die Band dennoch in Flensburg verbringen: „Die Ankündigung, dass wir uns am 20. April am Nachmittag in Flensburg aufhalten und ‚all den Menschen dort zu zeigen, dass wir ein echt toller, friedlicher und vor allem lauter Haufen sind‘, bleibt natürlich bestehen. Wir haben uns hierfür auch schon ein paar sehr nette Sachen einfallen lassen. Wir freuen uns auf ein geiles Frei.Wild Frühlingsfest mit unseren Fans.“

stol

stol