Sonntag, 09. Juni 2019

„Pets 2” bleibt bei US-Kinostart unter den Erwartungen

Die Hoffnungsträger der nordamerikanischen Kinobranche sind unter den Erwartungen gestartet, führen allerdings trotzdem die Charts an. Der Animationsfilm „Pets 2” spielte an seinem Debütwochenende nach Schätzungen der Branchenseite „Box Office Mojo” 47,1 Millionen Dollar (41,5 Millionen Euro) ein.

Die "Pets 2"-Sprecherriege um Harrison Ford bei der US-Premiere. - Foto: APA (AFP/Getty)
Die "Pets 2"-Sprecherriege um Harrison Ford bei der US-Premiere. - Foto: APA (AFP/Getty)

Damit liegt der Film, der von den Abenteuern von Haustieren handelt, wenn ihre Besitzer nicht zuhause sind, nicht einmal bei der Hälfte der Einnahmen seines Vorgängers „Pets” am ersten Wochenende.

Auch der Zweitplatzierte, „X-Men: Dark Phoenix”, blieb deutlich hinter den Erwartungen zurück: Mit nur 33 Millionen Dollar ist er demnach der am schlechtesten gestartete „X-Men”-Film bisher.

Dahinter folgten Disneys Neuverfilmung des Märchens „Aladdin” mit 24,5 Millionen und „Godzilla 2” mit 15,5 Millionen.

apa/dpa

stol