Montag, 13. Mai 2019

Preis für Diplomarbeiten mit Südtirolbezug

Wer eine Diplomarbeit mit Südtirolbezug geschrieben hat, kann diese bis 4. Oktober für den von der italienischen Landesbibliothek "Claudia Augusta" ausgeschriebenen Claudia-Augusta-Preis einreichen.

Die Arbeiten müssen im laufenden oder den beiden vorangegangenen Studienjahren besprochen worden sein.
Badge Local
Die Arbeiten müssen im laufenden oder den beiden vorangegangenen Studienjahren besprochen worden sein. - Foto: © shutterstock

Die Landesregierung hat das Preisausschreiben vergangene Woche genehmigt. Nun ist der Claudia-August-Preis offiziell ausgeschrieben. Ziel des Preisausschreibens sei es, verschiedene Aspekte des Lebens und der Kultur in Südtirol zu sammeln, von der Medizin über die Geschichte bis hin zur Landwirtschaft, erklärt Valeria Trevisan, Direktorin der italienischen Landesbibliothek „Claudia Augusta".

Die Bibliothek hat den Preis bereits 18 Mal ausgeschrieben. Dabei wurden mehr als 300 wissenschaftliche Arbeiten mit Südtirolbezug gesammelt.

Voraussetzungen für die Bewerbung 

Um den Preis bewerben können sich all jene, die an italienischen und europäischen Universitäten eingeschrieben sind und eine Abschlussarbeit in italienischer Sprache verfasst haben. Die Höhe des Preises richtet sich nach der erreichten Bewertung und der chronologischen Reihenfolge der Präsentation.

Für dieses Jahr werden 12 Preise in Höhe von 625 Euro brutto vergeben (für Abschlussarbeiten mit der Note 110/110 cum laude), 10 Preise in Höhe von 375 Euro brutto (für Abschlussarbeiten mit der Note 106 bis 110/110) und 9 Preise in Höhe von 250 Euro brutto (für Abschlussarbeiten mit Noten zwischen 100 und 105/110).

Die Arbeiten müssen im laufenden oder den beiden vorangegangenen Studienjahren besprochen worden sein. Arbeiten, die die Kriterien erfüllen, aber aus finanziellen Gründen nicht berücksichtigt werden können, werden in den Folgejahren evaluiert. Für 5 Abschlussarbeiten, die in Jahren vor den in der Bekanntmachung besprochen wurden, ist jeweils eine Prämie von 187,50 Euro brutto vorgesehen.

lpa/stol

stol