Sonntag, 08. Dezember 2019

Promis und Protest bei Scala-Saisoneröffnung mit Tosca

Die Mailänder Scala hat am Samstagabend ihre Saisoneröffnung mit Puccinis Tosca gefeiert. Mit einem langen Applaus wurde die Leistung der Sopranistin Anna Netrebko gefeiert, die die Titelrolle übernahm.

In der Mailänder Scala wurde Saisoneröffnung gefeiert.
In der Mailänder Scala wurde Saisoneröffnung gefeiert. - Foto: © APA (AFP/Quirinale Press Office) / HANDOUT

An ihrer Seite stand der italienische Bariton Luca Salsi, der in der Rolle des Scarpia das anspruchsvolle Scala-Publikum begeisterte.

Scala-Musikdirektor Riccardo Chailly dirigierte die Tosca in der Version, die bei der Premiere im Jahr 1900 in Rom vorgestellt wurde. Regisseur war der Italiener Davide Livermore, der bereits mit Verdis „Attila“ zu Beginn der vergangenen Scala-Saison einen Erfolg gelandet hatte und mit seiner innovativen „Tosca“-Regie viel Applaus erntete.

Unter den Ehrengästen waren mehrere italienische Regierungsmitglieder sowie Präsident Sergio Mattarella und die US-Sängerin Patti Smith. Vor Beginn der Premiere kam es vor der Scala zu einem Protest linksradikaler Anhänger. Die Demonstranten protestierten gegen den Krieg in Syrien und gegen die Einwanderungspolitik der italienischen Regierung. Sie demonstrierten auch gegen die französische Supermarktkette Auchan, die in Italien 6.200 Jobs abbauen will. Die Protestierenden warfen Rauchbomben. Scharfe Sicherheitsvorkehrungen waren im Vorfeld ergriffen worden.

Die Karten für die Aufführung, die bis zu 3.000 Euro kosteten, waren in wenigen Stunden ausverkauft. Die Tosca ist die letzte Premiere der mit Alexander Pereira als Scala-Chef. Der Kulturmanager wechselt ab dem 15. Dezember nach Florenz als Intendant des Opernhauses „Maggio Musicale Fiorentino“. „Ich lasse ein Stück meines Herzens in Mailand. Doch auch Mailand hat mir ein Teil seines Herzen geschenkt“, sagte Pereira im Gespräch mit Journalisten. Der scheidende Staatsopern-Chef Dominique Meyer übernimmt ab dem 1. März offiziell die Leitung des Mailänder Opernhauses.

„Tosca“ gilt als eine der beliebtesten und meist aufgeführten Opern der Welt. Die Saison der Scala wird traditionsgemäß am 7. Dezember eröffnet, dem Tag des Heiligen Ambrosius, des Patrons der Stadt Mailand. Die Premiere wurde live vom öffentlich-rechtlichen Fernsehsender RAI 1 übertragen.

apa