Freitag, 10. Mai 2019

Römische Tor-Reste bei Straßenarbeiten in Wien entdeckt

Im römischen Legionslager Vindobona - sowie auch in vergleichbaren Anlagen - endete die Via Decumana in einem Stadttor, der Porta Decumana. Es lag im Bereich Graben bzw. Tuchlauben. Dass davon Reste im Erdreich schlummern, war zu vermuten. Als nun nach einem Gasgebrechen die Straße aufgegraben wurde, bot sich tatsächlich ein Blick in die Vergangenheit - konkret auf Fundamentsteine des Torbogens.

Ein Blick in die Vergangenheit Foto: APA (STADTARCHÄOLOGIE WIEN)
Ein Blick in die Vergangenheit Foto: APA (STADTARCHÄOLOGIE WIEN)

stol