Dienstag, 08. September 2020

Umjubelter Neustart an der Wiener Staatsoper mit Madama Butterfly

Der Startschuss ist geglückt: Mit Giacomo Puccinis „Madama Butterfly“ in der 2005 entstandenen Inszenierung von Anthony Minghella hat die Wiener Staatsoper am Montagabend nicht nur die neue Saison eingeläutet, sondern auch die Wiederaufnahme des Spielbetriebs nach der Coronasperre im Frühjahr und den Beginn der Direktion von Bogdan Roscic - und das alles, obwohl niemand auf den Neo-Chef hörte.

Der Neustart an der Wiener Staatsoper mit Puccinis „Madama Butterfly“ ist geglückt.
Der Neustart an der Wiener Staatsoper mit Puccinis „Madama Butterfly“ ist geglückt. - Foto: © APA (Wiener Staatsoper) / MICHAEL PÖHN

apa