Dienstag, 17. März 2020

Schüler in Nepal müssen bald Yoga lernen

Schüler in Nepal müssen künftig Yoga lernen. Im neuen Lehrplan für Grundschüler und Schüler von weiterführenden Schulen sind Yoga-Übungen sowie Texte zu Yoga vorgesehen, hieß es von der zuständigen Behörde. Ältere Schüler sollten außerdem die Möglichkeit haben, sich noch tiefer auf Yoga und die traditionelle Heilkunst Ayurveda zu spezialisieren.

Yoga habe Vorteile für das mentale und psychische Wohlbefinden. (Symbolbild)
Yoga habe Vorteile für das mentale und psychische Wohlbefinden. (Symbolbild) - Foto: © APA/afp / ROBERT ATANASOVSKI
„Yoga hat Vorteile für das mentale und physische Wohlbefinden der Schüler“, sagte ein Sprecher des nepalischen Bildungsministerium der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag. Ab Ende April sollten dann Schulen in ganz Nepal die Lehrplanänderungen umsetzen.

Yoga in den Schulen gefällt aber nicht allen. Vertreter der muslimischen Minderheit im mehrheitlich hinduistischen Land kritisieren die Maßnahme, weil sie Yoga mit dem Hinduismus in Verbindung bringen. Die philosophische Lehre entstand vor mindestens 5000 Jahren im Gebiet des heutigen Indiens, wo mehrheitlich Hindus leben. Bei der Lehre geht es um innere Harmonie sowie Gleichklang mit der Natur.

dpa

Schlagwörter: