Donnerstag, 13. Mai 2021

Sisis Spitzenjäckchen kommt unter den Hammer

Secondhand der Sonderklasse: ein Spitzenjäckchen von Kaiserin Sisi gehört zu den Höhepunkten der nächsten Kaiserhaus-Auktion im Wiener Dorotheum am kommenden Donnerstag (20. Mai).

Etwas Leichtes für den Sommer: Sisis Spitzenjäckchen im Dorotheum.
Etwas Leichtes für den Sommer: Sisis Spitzenjäckchen im Dorotheum. - Foto: © APA/Dorotheum / UNBEKANNT
Das Kleidungsstück aus dem Besitz von Tochter Marie Valerie wird auf mindestens 8.000 Euro geschätzt. Allerdings muss eine potenzielle Trägerin den dünnen Maßen der hungernden Kaiserin entsprechen, kam diese doch nur auf einen Taillenumfang von rund 50 Zentimetern.




Mit einem Rufpreis 700 Euro kommt da das lederne Zigarrenetui Elisabeths billiger und liegt damit in einer Preisklasse mit einer Schreibübung in Kurrent- und Lateinschrift von Franz Joseph als 9-Jähriger. „Willst du vom Neide befreit ein ruhiges Leben genießen, lerne des Wenigen dich immer genügsam erfreuen“, heißt es da unter anderem in dem Schriftstück aus 1839, das auf 800 Euro taxiert wird.



Insgesamt bietet die Dorotheum-Versteigerung mehr als 200 Objekte aus dem österreichischen und anderen europäischen Herrscherhäusern.



apa