Samstag, 31. August 2019

„So laut“ - Anna Zuegg präsentiert erste Single

Vor 4 Jahren hat Anna Zuegg durch ihren Auftritt bei „The Voice of Germany“ 2015 viele Zuschauer vor den Fernsehern Zuhause mit ihrer gefühlvollen Stimme verzaubert. Dies weit über die Grenzen Südtirols hinaus. Am heutigen Samstag hat die Musikerin aus Lana ihre erste eigene Single mit dem Titel „So laut“ veröffentlicht. Im STOL-Interview lässt sie hinter die Kulissen der Song-Produktion blicken und erzählt, was für eine Botschaft hinter „So laut“ steckt.

Anna Zuegg hat am Samstag ihre erste eigene Single „So laut“ veröffentlicht. - Foto: Facebook
Badge Local
Anna Zuegg hat am Samstag ihre erste eigene Single „So laut“ veröffentlicht. - Foto: Facebook

Durch ihre Teilnahme bei „The Voice of Germany“ 2015, hat sich für Anna Zuegg der Kontakt zum Münchner Produzenten Andreas Kirnberger ergeben, der bereits Nenas „99 Luftballons“ produziert hat.

Kurz darauf lernte die Sängerin durch ihn die 2 Produzenten Jo Schulten und Tom Groß aus Hamburg kennen, die unter dem Labelnamen „Blue Monkey Music“ arbeiten. Gemeinsam wurde entschieden ein deutsches Pop Album mit insgesamt 12 Songs zu produzieren. Das erste musikalische Highlight daraus ist „So laut“.

Aufgrund der Entfernung zwischen Lana und Hamburg und ihrer Arbeit als Lehrerin in Südtirol war die Produktion organisatorisch nicht immer ganz einfach zu koordinieren, doch nun ist die Sängerin sehr glücklich mit dem Resultat: „Ich freue mich, das Ergebnis endlich allen präsentieren zu können. Wir hoffen, dass unser Herzstück ‚So laut‘ so gut gefällt wie uns. Ich bin schon sehr gespannt, wie es ankommen wird.“

Externen Inhalt öffnen

„ ‚So laut‘ handelt davon, dass man so sein kann, wie man ist oder dass man jemanden für sich gefunden hat, bei dem man sich nicht verstellen muss. Ich bin ‚so laut‘ in meiner Persönlichkeit, ich kann so sein, wie ich bin und mich so ausdrücken, wie ich es gerne möchte“, erklärt die 28-jährige im Gespräch mit STOL.  

Dass sie auf Deutsch singt, war eine gemeinschaftliche Entscheidung der Produktion und ist für Anna Zuegg auch viel natürlicher: „Wenn ich vom Herzen heraus etwas selbst schreibe, dann geht das sicherlich einfacher auf Deutsch, weil es meine Muttersprache ist und ich nicht lange überlegen muss und einfach loslegen kann.“

Große Vorbilder der Sängerin sind Künstler wie Sam Smith oder Adele. Aber auch Cover-Songs vieler anderer Künstler quer durch die Musik-Genres hat sie in Vergangenheit bereits gemeinsam mit ihrer Band „Crossroad“ zum Besten gegeben.

Das Lied kann man auf mehrere Weisen interpretieren, so Anna Zuegg. Das Musikvideo zeigt einerseits die Liebesgeschichte von einem Paar, das versucht zueinander zu finden, dem aber immer wieder verschiedene Hindernisse in den Weg gestellt werden. „Aber eigentlich könnte man auch sagen, dass es darum geht, dass einfach jeder selbst versucht, etwas aus sich herauszukommen und seinen eigenen Weg zu finden, dabei aber viele Umwege geht, bis er schlussendlich zu sich selbst findet.“

stol/aj

stol