Samstag, 14. August 2021

südtirol festival merano . meran: Public Viewing auf dem Thermenplatz

Ein cineastischer Auftakt: Drei Musikfilme, in denen Stars aus dem Festivalprogramm zu sehen sind und die bei freiem Eintritt auf einer Großleinwand auf dem Thermenplatz gezeigt werden, leiten das südtirol festival merano . meran vom 16. bis zum 20. August ein.

Mit zwei Film-Dokus und einem Spielfilm beginnt der Countdown für das südtirol festival merano . meran 2021.
Badge Local
Mit zwei Film-Dokus und einem Spielfilm beginnt der Countdown für das südtirol festival merano . meran 2021. - Foto: © südtirol festival merano . meran
Am 16. August zeigt das pre.festival die Dokumentation „Gergiev – A Certain Madness“ über eine Konzertreise des Mariinsky Orchesters St. Petersburg mit der Transibirischen Eisenbahn. Am 19. September reist das Spitzenorchester aus der ehemaligen Residenzstadt der Zaren mit seinem Chefdirigenten Valery Gergiev nach Meran.




Am 18. August folgt der Dokumentarfilm Through the Eyes of Yuja – ein Porträt der Starpianistin Yuja Wang mit Konzerten, Kurzinterviews und Gesprächen mit prominenten Musikern. Am 17. September gibt die Tastenakrobatin mit dem Mahler Chamber Orchestra ihr Meran-Debüt im Kursaal.




Am 20. August schließt der in Südtirol gedrehte Spielfilm Crescendo - #makemusicnotwar mit Peter Simonischek in der Hauptrolle das pre.festival ab. Die Story: In Südtirol soll ein Konzert eines Jugendorchesters junger Palästinenser und Israelis stattfinden. Kann Musik Brücken zwischen jungen Menschen verschiedener Religionen und Nationalitäten bauen?




Am 15. September liest Peter Simonischek im Kursaal Joseph Roths Novelle „Die Legende vom heiligen Trinker“.Die Österreichischen Salonisten umspielen den mit Soundtracks von Charlie Chaplin und Nino Rota sowie mit Chansons und Salonmusik von Edith Piaf bis Eric Satie.

Die Musikfilme beginnen jeweils um 21 Uhr. Der Eintritt ist frei.

www.meranofestival.com

stol