Mittwoch, 16. Mai 2018

Südtiroler Band und 9-Jähriger: Zeichen gegen Mobbing

Sehr wohl tragen beeinträchtigte Menschen zu einer vielfältigeren und lebenswerten Gesellschaft bei, lautet die Botschaft eines neuen Songs der jungen Burggräfler Band Rooftop. Im Musikvideo verleiht der 9-jährige Protagonist Jakob Gabasch aus Lana dieser Botschaft Gehör.

Im Song wird Ausgrenzung und Mobbing thematisiert. - Foto: Screenshot/ Youtubevideo
Badge Local
Im Song wird Ausgrenzung und Mobbing thematisiert. - Foto: Screenshot/ Youtubevideo

Ein Junge wird gemobbt, weil sein linkes Bein beeinträchtigt  ist und er folglich eine Auffälligkeit hat, eben anders ist. Er fühlt sich ausgeschlossen und  verkriecht sich – eine nachvollziehbare Reaktion. „Zum Glück  widerspiegelt das Video nicht das wahre Leben von Jakob, der mit seiner Orthese sogar Fußball und Eishockey spielt“, sagt Lukas Augscheller (17).

Ausgrenzung und Mobbing thematisieren

Der Oberschüler ist Sänger, Gitarrist und Songschreiber der Band Rooftop, die das Video aufgenommen hat und im Lied „You'll see“  Ausgrenzung und Mobbing thematisiert. Man dürfe diesen Dingen nicht mit Gleichgültigkeit begegnen oder tatenlos zusehen, denn die Betroffenen haben darunter schrecklich zu leiden. 

Niemanden verurteilen

„Erstens steht niemandem zu, irgendjemanden wegen Andersartigkeit zu verurteilen und zweitens können sehr wohl auch Menschen mit Handicaps ein schönes Leben führen“, erklärt Lukas den Leitgedanken hinter seinem neuen Song.

Jakob ist sein Cousin und mit einem zu kurzen Oberschenkelknochen auf die Welt gekommen, musste mehrere Operationen über sich ergehen lassen, kann aber dank einer Orthese, also einer orthopädischen Fußverlängerung, bei jeder Aktivität mitwirken. 

D

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol