Freitag, 14. Februar 2020

„Bleib cool, Schätzchen“: Ein Kabarett mit Wellnesseffekt

Mit dem Stück „Bleib cool, Schätzchen“ eröffnet das TheaterStudio Freitag die Saison des Theaterpädagogischen Zentrums. Unter der bewährten Leitung von Thomas Troi haben sich die 11 Darsteller auf die Suche nach heißen Themen gemacht – und sie gefunden. Unter anderem durch einen Autorenwettbewerb.

Mit ihrem Stück „Bleib cool, Schätzchen“ bringt die Theatergruppe vom „TZP“ ihr Publikum ordentlich ins Schwitzen.
Badge Local
Mit ihrem Stück „Bleib cool, Schätzchen“ bringt die Theatergruppe vom „TZP“ ihr Publikum ordentlich ins Schwitzen. - Foto: © Theaterpädagogisches Zentrum Brixen
„Bleib cool, Schätzchen“ – so lautete vor 30 Jahren der Titel des ersten Kabaretts, das im damaligen Theater im Regenbogen unter der Regie von Andreas „Opal“ Robatscher aufgeführt wurde.

Die Texte, die damals von Heinrich Schwärzer eigens für die neu gegründete Theatergruppe verfasst worden waren, sind verschollen und so machte das TPZ Brixen aus der Not eine Tugend und schrieb einen Autor-Wettbewerb aus.

Über 100 Einsendungen aus dem ganzen deutschsprachigen Raum trafen in Brixen ein und eine fünfköpfige Jury wählten die Siegertexte aus. Den Hauptpreis erhielt Hans-Jürgen Fischer für seinen Text „Ein Blick in die Welt von Amazon“.

Neben diesen Texten brilliert das Ensemble durch Szenen, Lieder und Bewegungsimprovisationen aus eigener Werkstatt, die dem Publikum in 3 Aufgüssen präsentiert werden.



Bei der diesjährigen Aufführung des Theaterstudio Freitag hat sich das TPZ kurzerhand in eine Sauna verwandelt. Begleitet von exotischen Klängen betreten die Saunagänger*innen im weißen Bademantel
langsam die Bühne in Form eines skandinavischen Dampfbades. Ein fast schon spiritueller Beigeschmack begleitet die Szene.

Doch der verschwindet schnell wie eine Dampfwolke, als auf ganz konkrete Brixner Sorgen und Wünsche eingegangen wird. So wird den Zuschauern beigebracht, wie sie erfolgreich Touristen abwimmeln, gleichzeitig bekommen sie Einblick in einen mehrsprachig geführten Stadtrundgang.

Das kann den 0815-Brixner zu sprachlichen Höchstleistungen (nicht ganz ohne Verrenkungen) zwingen. Wortneuschöpfungen sind garantiert. Die Schwierigkeiten bei der Erstellung eines Youtube Tutorials werden erläutert, das Publikum wird Zeuge eines lyrischen Boxkampfes, hie und da unterbrochen von Werbeeinspielungen in Südtiroler-Radio-Manier und erhält sogar Einblick in den noch streng geheimen Beitrag des TPZ zum Wasser-Licht-Festival 2020.

Musikalisch wird das Stück von Franz Aichner begleitet, der gekonnt zwischen Musiker und Spieler wechselt. Insiderkreise munkeln, er habe die Stücke eine Stunde vor der Aufführung das erste Mal geprobt.

Aufgrund der großen Nachfrage findet am 16. Februar um 20 .00 Uhr eine Zusatzaufführung im Theaterpädagogischen Zentrum Brixen in der Köstlanstraße 28, 39042 Brixen statt.

Reservierungen können online oder per SMS/WhatsApp unter der Telefonnummer 335/5359955 erfolgen.

30 Jahre Theater - Jubelmonat im TPZ

Am 16. Februar vor genau 30 Jahren wurde der Verein Theater im Regenbogen gegründet. Eine kleine Truppe rund um Ernst Campidell wollte damit Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geben, die Bretter zu erobern, die die Welt bedeuten.

Aus dem kleinen Verein wurde das Theaterpädagogische Zentrum Brixen, das seine Tätigkeit auf das ganze Land ausgedehnt hat und mittlerweile jährlich über 200 Kindern in Brixen dabei hilft, sich über das Mittel Tanz, Theater, Film und Schreiben auszudrücken.

Der Februar soll nun mit einigen Aktionen und Veranstaltungen einen kleinen Überblick über das geben, was die Sozialgenossenschaft leistet. Zu diesem Anlass wird eine Auswahl gelungener Stücke – unter anderem das oben beschrieben Kabarett – und ein Film im TPZ gezeigt.

14.2. um 20.00 Uhr: Die Räuber für Dummies – Theaterwerkstatt PINK
16.2. um 16.00 Uhr: Der Erfinder – Theater für Kinder von Jonny und Franz
16.2. um 17.00 Uhr: Über allen Gipfeln ist Ruh – Film
16.2. um 18.00 Uhr: Romeo & Julia REDUX – Theaterwerkstatt RAINBOW
16.2. um 20.00 Uhr: Bleib cool, Schätzchen
28.2. um 20.00 Uhr: Die 7 Todsünden der Theaterpädagogen – Abschlussprojekt des theaterpädagogischen Lehrgangs
6. März um 20.00 Uhr: Feuertaufe – Ein Brixenkrimi - Lesung



stol