Sonntag, 15. Oktober 2017

Gärtnerplatztheater in München wiedereröffnet

Dreimal musste die Bauzeit verlängert werden. Statt rund 70 Millionen Euro belaufen sich die Kosten für die Renovierung am Ende auf 121 Millionen.

Ein buntes Potpourri wurde zur Wiedereröffnung des Gärtnerplatztheaters gezeigt.
Ein buntes Potpourri wurde zur Wiedereröffnung des Gärtnerplatztheaters gezeigt. - Foto: © shutterstock

Das Gärtnerplatztheater in München hat am Samstagabend mit einer ausverkauften „Es ist soweit“-Gala nach fünf langen Jahren Renovierungszeit den Wiedereinzug in sein Stammhaus gefeiert. „Sie können sich gar nicht vorstellen, wie man sich da fühlt“, sagte Staatsintendant Josef E. Köpplinger in seiner Begrüßungsrede.

Anschließend zeigten das Orchester, das 32-köpfige Solistenensemble, der Chor, der Kinderchor und das Ballett unter der musikalischen Leitung von Anthony Bramall, Michael Brandstätter und Andreas Kowalewitz ein buntes Potpourri aus dem Repertoire.

Die offizielle Spielzeit am Gärtnerplatztheater beginnt am 19. Oktober mit der Premiere von Franz Lehárs Operette „Die lustige Witwe“. Die musikalische Leitung hat der neue Chefdirigent Bramall.

apa/dpa

stol