Donnerstag, 01. Juli 2021

Große Uraufführung in Meran: „Die Großen von gestern“

Was die Meraner Festspiele auch heuer wieder bieten, ist einmalig in Südtirol. Gezeigt werden Uraufführung, die der Geschichte unseres Landes gewidmet sind. Einige Tausend Zuschauer haben die Aufführungen der Jahre 2018 und 2019 gesehen und waren begeistert. Innerhalb weniger Jahre haben die Meraner Festspiele sich so ihr Publikum erspielt. Seit 3 Jahren kommen nun schon Menschen aus dem ganzen Land, um die nächste Uraufführung zu sehen.

Gezeigt werden Uraufführung, die der Geschichte unseres Landes gewidmet sind.
Badge Local
Gezeigt werden Uraufführung, die der Geschichte unseres Landes gewidmet sind. - Foto: © Meraner Festspiele
Vom 1. bis 21. Juli ist es wieder soweit. Auf dem Festspielareal oberhalb der Gärten von Schloss Trauttmansdorff wird es auch heuer wieder ein faszinierendes Theater zu sehen geben. Diesmal das Schauspiels „Die Großen von gestern“ von Luis Zagler.

Damit führen die Meraner Festspiele die Tradition der Meraner Volksschauspiele von Karl Wolf (1892 bis 1914) weiter und entwickeln sie gleichzeitig für ein Publikum von heute weiter. Damals wie heute geht es um die Geschichte unseres Landes, die so reich an Themen ist, dass es noch Stoffe und Themen für viele weitere Stücke gibt. Auch das Stück heuer ist wieder für Einheimische wie für Gäste interessant und sehenswert.

Die Schirmherrschaft hat auch heuer wieder die Stadtgemeinde Meran und das EVTZ der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino übernommen. Neu ist in diesem Jahr, dass ausschließlich Südtiroler Schauspieler auf der Bühne zu sehen sein werden.

Diese Darsteller kommen praktisch aus ganz Südtirol: Oliver Pezzi (Eisacktal, Pustertal), Ruth Kofler (Vinschgau), Karin Lintner (Terlan), Paul Tappeiner (Partschins), Robert Bernardi (Marling), Max Tschager (Lana), Valentina Mölk und Sabrina Waldner (Meran). Regie führt der in Südtirol bestens bekannte Gerd Weigel.

Die Aufführungen finden statt am:

Donnerstag, 1. Juli (Premiere),
Montag, 5. Juli,
Dienstag, 6. Juli,
Mittwoch, 7. Juli,
Donnerstag, 8. Juli,
Samstag, 10. Juli,
Montag, 12. Juli,
Mittwoch,14. Juli,
Donnerstag,15. Juli,
Samstag, 17. Juli,
Montag 19. Juli,
Dienstag, 20. Juli,
und Mittwoch, 21. Juli.

Die Vorstellungen beginnen jeweils um 21 Uhr und Einlass wird ab 19 Uhr gewährt.

Vorverkaufsstellen befinden sich im Tourismusverein Schenna, im Passeier, in Algund, in Marling, in Partschins und in Hafling.

Tickets können online oder telefonisch reserviert werden.

stol

Alle Meldungen zu: