Samstag, 20. Januar 2018

München: „Fack Ju Göhte – se Mjusicäl“ feiert Uraufführung

„Fack ju Göhte“ gibt es jetzt auch als Musical: Am Sonntag feiert das Stück über die chaotische Klasse 10b der Goethe-Gesamtschule seine Uraufführung in München, mit viel Rap und Hip-Hop, aber auch Songs und Balladen. Das Musical beruht auf dem ersten Teil der Filmtrilogie von Bora Dagtekin.

Die drei Teile der Filmreihe mit Elyas M'Barek lockten zusammen mehr als 21 Millionen Besucher ins Kino.
Die drei Teile der Filmreihe mit Elyas M'Barek lockten zusammen mehr als 21 Millionen Besucher ins Kino.

Der Kleinkriminelle Zeki Müller wird Aushilfslehrer an der Gesamtschule und sorgt mit seinen ungewöhnlichen Lehrmethoden für riesiges Chaos. Auch im Musical versucht Herr Müller, die Klasse in den Griff zu bekommen. Eine sehr schwierige Aufgabe, denn Chantal, Danger, Zeynep und die anderen Schüler haben überhaupt keine Lust auf Unterricht.

Filmreihe gehört zu den erfolgreichsten Filmproduktionen Deutschlands

Geschrieben und komponiert wurde das Musiktheaterstück von Kevin Schröder, Nicolas Rebscher von der Band Frontman sowie Simon Triebel von Juli. Spielort ist ein ehemaliges Kartoffellager im Münchner Werksviertel, das eigens für das neue Musical umgebaut wurde. Rund 700 Besucher finden hier rings um die Bühne Platz.

Die drei Teile der Filmreihe mit Elyas M'Barek, Jella Haase und Max von der Groeben lockten zusammen mehr als 21 Millionen Besucher ins Kino und zählen zu den erfolgreichsten deutschen Kinoproduktionen.

dpa

stol