Sonntag, 30. Juni 2019

Packendes Schauspiel auf der Meraner Festspielbühne

Tiefsinnig und humorvoll: So lässt sich Luis Zaglers Werk „Die Präsidenten“ kurz und bündig beschreiben. Morgen wird es bei den Meraner Festspielen uraufgeführt. Auf der Bühne steht dabei auch Deborah Müller aus Lana.

Für Deborah Müller ist ihr Auftritt ein Heimspiel. - Foto: fm
Für Deborah Müller ist ihr Auftritt ein Heimspiel. - Foto: fm

„Es geht im Stück in erster Linie um 100 Jahre Südtirol und um 100 Jahre Pariser Friedensverträge“, betont Dramatiker Luis Zagler aus Dorf Tirol. „100 Jahre Teilung Tirols ist das Ausgangsthema.“

Im von Regisseur Oliver Krabus beeindruckend inszenierten Werk steht eine Persönlichkeit im Mittelpunkt, die letzten Endes den größten Teil ihres Lebens damit verbracht hat, um einige der Probleme in den Griff zu bekommen, die durch die Entscheidungen im Jahr 1919 entstanden sind.

Z/fm/stol 

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe der Sonntagszeitung "Zett".

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

stol