Montag, 7. März 2022

Premiere des Vinzentiner Maturatheaters „Der Club der toten Dichter“

Am Sonntagabend hat die Premiere des diesjährigen Vinzentiner Maturatheaters stattgefunden. Weitere Vorstellungen werden bis zum 27. März mehrmals pro Woche im Vinzentinum zu sehen sein. Gespielt wird das Stück „Der Club der toten Dichter“ unter der Regie von Gerd Weigel.

Die Vorstellungen werden bis zum 27. März mehrmals pro Woche im Vinzentinum zu sehen sein. - Foto: © Vinzentinum

Im Beisein von Bischof Ivo Muser und vielen prominenten Gästen aus den Bereichen Politik, Kirche und Schulwesen überzeugten die 11 Maturanten beim Spielen des bekannten Filmklassikers. Nachdem im Vorjahr das Maturatheater nicht stattfinden konnte, wurde auch heuer der Probenplan durch die Coronapandemie durcheinandergewirbelt.

Auch die geplante interne Premiere musste abgesagt werden. Umso erleichterter waren alle Beteiligten, dass zumindest der Termin für die öffentliche Premiere beibehalten werden konnte. Um 18 Uhr begann dann das Schauspiel über die 7 „toten Dichter“, die, angestachelt vom neuen Literaturprofessor John Keating, versuchen, sich den strengen Regeln, die am Eliteinternat Welton Academy herrschen, zu widersetzen.

Weil die im Stück behandelten Themen einen hohen Aktualitätsbezug aufweisen, war für viel Gesprächsstoff bei den Zuschauern gesorgt, so die Aussendung des Vinzentinum.
Die Vorstellungen werden bis zum 27. März mehrmals pro Woche im Vinzentinum zu sehen sein. Begleitet wird das Maturatheaterprojekt von einer Benefizaktion zugunsten des Vereins „Hilfe für Kinder der Welt“.

stol

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden